Virtuelle Teamarbeit (Inhouse Training)

Virtuelle Teamarbeit als Inhouse-Training bei Ihnen vor Ort? Kontaktieren Sie uns gern.

Virtuelle Teamarbeit (Inhouse Training)

Virtuelle Teams arbeiten räumlich getrennt an unterschiedlichen Standorten. Die Teammitglieder – häufig mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund – sehen sich selten persönlich, einige treffen nur sporadisch zusammen, manchmal kennt man sich nur vom Bildschirm. Auch die Teamleitung hat oft nur unregelmäßig persönlichen Kontakt zu ihren Teammitgliedern.

Unter welchen Umständen kann Zusammenarbeit virtuell funktionieren und wie kann ein „virtuelles Team“ ebenso gute Ergebnisse liefern wie ein herkömmliches Team? Wie entsteht Vertrauen in virtueller Zusammenarbeit und wie kommuniziert man effizient und zugleich zugewandt ohne oder mit nur wenig persönlichem Kontakt? Wie organisiert man eine zielführende Zusammenarbeit? Wie führt und steuert man ein virtuelles Team?

In einem passgenau auf Ihre Bedarfe zugeschnittenen Inhouse-Training erweitern Sie Ihre Kompetenzen in virtueller Zusammenarbeit. Durch praktische Simulationen erproben Sie die Organisation und Moderation von Teamtreffen, Ihre Fragen und Erfahrungen können interaktiv und im Austausch mit anderen Teilnehmenden ausgewertet werden. Zum Abschluss erhalten Sie praxistaugliche Tipps und Tools von unseren Trainer/innen.

Ziel: virtuelle Teamkompetenz aufbauen

Das Inhouse-Training „Virtuelle Teamarbeit“ richtet sich an Führungskräfte und Mitglieder virtueller Teams, Menschen in Personalverantwortung und dezentral arbeitende freie Mitarbeiter/innen. Ziel ist es, die Dynamiken virtueller Teams besser zu verstehen, Mechanismen und Methoden zu Kommunikation und Entscheidungsfindung in virtuellen Teams zu erlernen und die eigene virtuelle Teamkompetenz zu verbessern.

Von virtuelle Meetings moderieren bis Führung auf Distanz – Mögliche Trainingsinhalte können sein:

  • Virtuelle Teams aufbauen: Vertrauen und klare Strukturen im virtuellen Raum
  • Medien richtig nutzen: Distanz durch Technik überwinden
  • Virtuelle Zusammenarbeit steuern: Routinen und Prozesse etablieren
  • Moderationstechnik: Virtuelle Meetings erfolgreich moderieren
  • Führen auf Distanz: Feedback und Steuerung auf Distanz
  • Teamkultur schaffen: Vertrauen, Identität und Beziehungen
  • Vielfalt nutzen: Umgang mit Diversität im Team
  • Selbstreflektion und Feedback zu virtuellen Teamkompetenzen

Rahmeninformationen

Je nach Bedarf und Anliegen bieten wir ein ein- bis zweitägiges interaktives Inhouse-Training in deutscher oder englischer Sprache an.

In unserem Trainingsumfang sind enthalten:

  • Vorabfrage über Erfahrungen und Erwartungen der Teilnehmenden an das Training
  • Ausführliches Manual mit Literaturhinweisen
  • Fotodokumentation
  • Teilnehmerzertifikate

Auf Anfrage kann das Training zeitnah durchgeführt werden. Sie können für das Training gern unsere Trainingsräume buchen oder wir kommen zu Ihnen. Kontaktieren Sie uns gern.

 

Interesse?

* Bitte füllen Sie alle markierten Felder aus

Eine Frage noch

Wie sind Sie auf den Kurs aufmerksam geworden?

Newsletter ?

Mehr zum Thema
  

  • Beitrag

    Ensemble 2018

    Wir glauben nicht an Unglückstage und so fand am Freitag, dem 13. April, bei uns in der Pfuelstraße das fünfte Treffen des denkmodell-Ensembles statt. Mit etwa 35 festen und freien Berater/innen aus unserem denkmodell Netzwerk tauschten wir uns einen Tag lang über Ideen und Konzepte rund um aktuelle Themen aus. Auch in diesem Jahr nutzten […]

    mehr

    Training

    Moderation & Facilitation

    Angeregter Meinungsaustausch in der Gruppe kann ungeheuer schön sein – aber oft auch ganz schön ungeheuerlich. Mal reden alle gleichzeitig, dann wiederum macht sich beklommenes Schweigen breit. Hier kommen Moderatorinnen und Moderatoren ins Spiel. Der englische Begriff „Facilitation“ (von to facilitate = ermöglichen, erleichtern) bringt es auf den Punkt: Als Moderator/in und Facilitator ermöglichen wir […]

    mehr
  • Beitrag

    Mediation & der konstruktive Umgang mit Konflikten – im Gespräch mit Kristin Kirchhoff

    Konflikte treten in allen Lebensbereichen auf. Auch im Arbeitsalltag können sie sehr belastend wirken und sogar krank machen, wenn wir nicht konstruktiv mit ihnen umgehen. Dies wird immer wieder in unserer Arbeit deutlich, wenn wir Organisationen bei Veränderungen begleiten. So treffen in Teams unterschiedliche Persönlichkeiten, Hintergründe und Werte aufeinander , weshalb es nicht verwundert, dass insbesondere […]

    mehr

    Beitrag

    Lernende Organisationen – lernende Demokratie

    „Resilienz – Beteiligung verwurzeln in Organisation und Demokratie“ – unter dieser Überschrift fand  vom 11. bis 19. Januar 2018 die 11. Loccumer Procedere-Werkstatttagung statt. In diesem Blogartikel teile ich einige persönliche Eindrücke mit Ihnen.

    mehr
  • Beitrag

    Neue Gesichter im festen denkmodell-Team

    Wie bereits in einem der letzten Blogbeiträge angekündigt: denkmodell ist gewachsen! Wir freuen uns, dass Philipp Scharff, Rupert Prossinagg und Fabian Busch seit Januar (wieder)  Teil des festen Berater/innen-Teams sind.

    mehr

    Beitrag

    Wenn Unternehmen wachsen – Herausforderungen des Wachstums

    Nicht nur junge Unternehmen stehen vor den Herausforderungen des Wachstums – auch denkmodell steht vor dem nächsten Wachstumsschub – mit seinen 28 Jahren (mehr dazu folgt in einem der nächsten Blogbeiträgen). Während denkmodell quasi zu den jungen Erwachsenen zählt, stecken andere Unternehmen noch in den Kinderschuhen. Wenn diese jungen Unternehmen nun wachsen, tauchen oft Fragen […]

    mehr
  • Training

    Kommunikation & Gesprächsführung – Wie sag ich’s …

    Gelungene Kommunikation ist ein Schlüssel für erfolgreiche Arbeitsbeziehungen – ob in Führung, Kooperation oder Verhandlung. Um zielsicher und ergebnisorieniert zu kommunizieren und Gespräche klar und authentisch zu führen, müssen wir den eigenen Standpunkt annehmbar und klar vermitteln und uns zugleich wertschätzend auf unser Gegenüber einstellen. Denn Kommunikation braucht immer beide Seiten.

    mehr

    Beitrag

    Kollegiale Fallberatung – Neues aus dem denkmodell Methodenkoffer

    Heute öffnen wir wieder unseren Methodenkoffer und teilen eine Methode mit Ihnen, die ebenso alt bewährt wie aktuell ist: „Kollegiale Fallberatung“. Die kollegiale Fallberatung ist ein Format, in dem Menschen sich in einem fest definierten Rahmen von circa einer Stunde dem Anliegen eines/r „Fallgebenden“ widmen – im Grunde eine Art „Beratung“ ohne das Beisein eines […]

    mehr
  • Beitrag

    Meetings effektiv, effizient und sinnvoll gestalten

    Sie gehen mit Kopfschmerzen aus einem Meeting? Haben das Gefühl es war wieder einmal Zeitverschwendung oder haben endlich ihre dringenden Einkäufe erledigt? Sie sind leider nicht allein. Die Klagen über zu viele, zu sinnentleerte Meetings häufen sich in unserem Beratungsalltag. Dabei verbringen wir einen Großteil der Zeit (laut Bain-Studie etwa 15 Prozent) für Meetings drauf […]

    mehr