Verhandeln nach HARVARD

Das nächste Verhandlungstraining (HARVARD) findet am 11. - 12. Oktober 2018 in Berlin statt. Oder als Inhouse-Training bei Ihnen vor Ort? Kontaktieren Sie uns gern.

Verhandeln nach HARVARD

Wir verhandeln ständig. Wir stimmen Projektplanungen ab, diskutieren die anstehende Gehaltserhöhung, verhandeln Verträge und bereiten die Basis für eine geschäftliche Zusammenarbeit vor. Um dabei gewinnbringende Ergebnisse zu erzielen und tragfähige Kooperationen aufzubauen, müssen wir unterschiedliche Interessenlagen ausgleichen und festgefahrene Positionen überwinden.

Wenn uns das gelingt, erreichen wir nicht nur kurzfristige Erfolge, sondern auch langfristig vertrauensvolle Beziehungen. Das HARVARD-Konzept des konstruktiven Verhandelns liefert hierzu das methodische Rüstzeug. Die Methode wird seit ihrer Entstehung in den 1980er Jahren weltweit erfolgreich eingesetzt und weiterentwickelt – längst über Wirtschaft und Politik hinaus.

Ziel: Verhandeln lernen mit der Verhandlungsführung nach dem HARVARD-Konzept

In diesem 2-tägigen Trainingskurs lernen Sie die Grundlagen des Verhandelns nach dem HARVARD-Konzept kennen und wenden die Methode praktisch an. Durch die Reflexion Ihres eigenen Verhandlungsstils erweitern und festigen Sie Ihre Handlungskompetenz als Führungskraft, Berater/in und Geschäftspartner/in.

Trainingsinhalte: Von Prinzipien der erfolgreichen Verhandlung bis zu „Verhandlungstricks“

  • Prinzipien, Schritte und Techniken der erfolgreichen Verhandlung nach HARVARD verstehen
  • Eigene Verhandlungsstile kennenlernen und Verhandlungsoptionen entwickeln
  • Interessenlagen der Verhandlungsparteien erkennen und dabei persönliche von sachlichen Aspekten unterscheiden.
  • Für alle Seiten gewinnbringende Lösungen herbeiführen statt in Positionskämpfen zu verharren
  • Mit „schmutzigen Tricks“, schwierigen Situationen und herausfordernden Verhandlungspartnern konstruktiv umgehen
  • Interkulturelle Besonderheiten bei Verhandlungen berücksichtigen

Trainer

verhandlungsführung-havard-trainerAls erfahrener denkmodell-Trainer führt Sie David Koschel durch den Kurs. David Koschel hat sowohl als Berater als auch als Trainer langjährige Erfahrung im Bereich Verhandlungsführung. In den vergangenen Jahren bereitete er mehrere Hundert Regierungsvertreter/innen, Diplomat/innen und Führungskräfte für Verhandlungen im nationalen und internationalen Kontext vor, unter anderem im Rahmen von EU-Verhandlungen und am UN-Sitz in New York.

Rahmeninformationen

Der 2-tägige Kurs findet in unseren Seminarräumen in Berlin statt. Kurssprache ist Deutsch. Informationen zu unserem nächsten englischsprachigen Verhandlungstraining finden Sie hier.

Die Teilnahmegebühr für unser 2-tägiges Training beläuft sich auf € 1.080 (inkl. 19% MwSt.) und beinhaltet folgende Leistungen:

  • Individuelle Abfrage Ihrer Erfahrungen und Erwartungen (telefonisch oder per Email)
  • 2-tägiges Training
  • Trainingsunterlagen zur begleitenden und vertiefenden Lektüre
  • Teilnahmebescheinigung
  • Fotodokumentation

Kurs auf Englisch – Negotiation Training HARVARD

Dieser Kurs wird als offenes Training auch auf Englisch angeboten, weitere Informationen finden Sie hier.

Inhouse Training – Verhandlung nach der HARVARD Methode bei Ihnen vor Ort

Ein Inhouse-Training stimmen wir eigens auf die Bedarfe Ihrer Mitarbeiter/innen ab. Wir konzentrieren uns z. B. spezifische Verhandlungssituationen oder auf besonders herausforderne Verhandlungspartner aus Ihrem Arbeitskontext. Sie können Ihr Team in unseren Trainingsräumen schulen lassen oder wir kommen direkt zu Ihnen. Kontaktieren Sie uns gern.

12-288

Anmeldung

* Bitte füllen Sie alle markierten Felder aus

Rechnungsanschrift

Vertragsbedingungen

Vertragsbedingungen auf einer neuen Seite öffnen

Ihr Weg zu uns

Wie sind Sie auf den Kurs aufmerksam geworden?

Datenschutz

Lesen Sie hier die denkmodell Datenschutz-Bestimmungen.

Newsletter

Mehr zum Thema
  

  • Training

    Kommunikation & Gesprächsführung – Wie sag ich’s …

    Gelungene Kommunikation ist ein Schlüssel für erfolgreiche Arbeitsbeziehungen – ob in Führung, Kooperation oder Verhandlung. Um zielsicher und ergebnisorieniert zu kommunizieren und Gespräche klar und authentisch zu führen, müssen wir den eigenen Standpunkt annehmbar und klar vermitteln und uns zugleich wertschätzend auf unser Gegenüber einstellen. Denn Kommunikation braucht immer beide Seiten.

    mehr

    Training

    Führungskräfteentwicklung

    Stärken nutzen. Orientierung schaffen. Entwicklung ermöglichen. Als Führungskraft stehen Sie täglich vor unterschiedlichsten Aufgaben: Sie müssen unter Zeitdruck Entscheidungen treffen, Zahlen im Blick haben ,ein motivierendes Arbeitsumfeld schaffen, Kundenanliegen bearbeiten und gleichzeitig Ihre und die Interessen von Kolleg/innen im Blick behalten. In dieser Gemengelage Kurs zu halten und die richtige Balance zu finden, ist eine […]

    mehr
  • Beitrag

    Alles Zufall? – Oder haben Führungskräfte einen Einfluss auf die Performance ihres Teams?

    Häufig werden wir gefragt, ob man als Führungskraft überhaupt etwas tun kann, um die Performance des eigenen Teams zu verbessern. Schließlich gibt es da ja die spezielle Dynamik in Teams, die komplexen Individuen und die sich ständig verändernden Rahmenbedingungen, etc. Es stellt sich letztlich die Frage: Sind erfolgreiche Teams nicht vielleicht eher ein Produkt des […]

    mehr

    Training

    Projektmanagement (Inhouse Training)

    Arbeit in Projekten ist für viele Menschen eine Herausforderung, der sie sich tagtäglich stellen müssen; denn immer mehr Arbeit wird nicht im Rahmen von Routinetätigkeiten sondern in Form von zeitlich befristeten Projekten geleistet. Hier kommt Projektmanagement ins Spiel, ohne das sich Projekte kaum erfolgreich steuern und durchführen lassen. Vor allem im Rahmen komplexer Projekte – […]

    mehr
  • Beitrag

    Zwischen allen Stühlen? Moderation von Verhandlungsprozessen.

    Man findet sehr viel Fachliteratur und Fortbildungsangebote zum Thema „Wie verhandele ich erfolgreich?“ – wobei die Definition von „Erfolg“ vom jeweiligen Ansatz abhängt, d.h. es kann der „Sieg“ über den Verhandlungspartner gemeint sein oder das Erreichen eines Win-Win Ergebnisses und einer langfristig tragfähigen Beziehung, wie es vor allem der klassische HARVARD Ansatz propagiert [1]. Wer […]

    mehr

    Infoseite

    Führungskräfte- und Personalentwicklung

    Ob Chefin, Teammitglied oder Projektleitung: die meisten Jobs verlangen nicht bloß Fachwissen, sondern Management- und Führungskompetenz – übrigens ganz unabhängig von der formalen Position in der Organisation. Je anspruchsvoller die Aufgabe, desto höher die Anforderungen an ein stimmiges Selbstmanagement, klare Kommunikation und wirksame Organisation der Arbeitsinhalte. Erfolgreiche Fach- und Führungskräfte greifen dabei auf ein bewährtes […]

    mehr
  • Beitrag

    Podcast: Wertschätzung in der Führung

    Vor kurzem hörte ich auf einer längeren Zugfahrt nach einem Workshop verschiedenste Podcasts, dabei bin ich auf einen hörenswerten Beitrag gestoßen. In diesem wird in dichter und überzeugender Weise die Bedeutung von „Wertschätzung“ in der Führung dargelegt. Studien zeigen demnach, dass ein Großteil der Führungskräfte die Grundlagen von Führung nicht beherrschen und offenbar jede zweite […]

    mehr

    Beitrag

    Neue Trainings bei denkmodell

    Neues Jahr, neues Training? Unser Trainingsprogramm hat mit dem Jahresbeginn gleich zweimal Zuwachs erhalten: Ein „3-moduliges Führungskräfteprogramm“ und „Agile Methoden Inhouse Training“. Während wir das Fortbildungsprogramm für Führungskräfte in unseren Räumlichkeiten in Berlin anbieten, bieten wir das Training in agilen Methoden auch bei Ihnen vor Ort an.

    mehr
  • Beitrag

    Motivation – was uns wirklich antreibt

    Ob in Trainings- oder Beratungskontexten, immer wieder kommt das Thema „Motivation“ auf. Zuletzt bei der Durchführung eines unserer Programme der Führungskräfteentwicklung, das wir in den nächsten zwei Jahren mit mehreren Hundert Führungskräften im Bereich Pflege durchführen. Ein Bereich, der viele der aktuellen Herausforderungen bündelt: Fachkräftemangel, hohe Belastungen am Arbeitsplatz, beschränkte Mittel…

    mehr