Selbst- und Zeitmanagement

Selbstmanagement ganz individuell: von „Wieso habe ich nie Zeit?“ zu „Wie schaffe ich mir Zeit?“

Selbst- und Zeitmanagement


Kurssprachen: deutsch, englisch, französisch

Auf einen Blick

• Wir kommen zu Ihnen – egal ob in Deutschland, Europa oder weltweit
• Folgende Sprachen bieten wir an: deutsch, englisch, französisch oder spanisch
• 1 Tag oder 2 Tage, gern auch als kurze Sequenz innerhalb anderer Trainings (gut kombinierbar mit Projektmanagement oder agilen Methoden)
• Wir schauen zuerst auf Ihre Bedarfe und Methoden, die Sie bereits benutzen: Wo gibt es Herausforderungen? Wo brauchen Sie neue Impulse?
• Ab 12 Teilnehmenden arbeiten wir mit zwei Trainer*innen
• Online-Vorabfrage um konkrete Bedarfe der Teilnehmenden zu identifizieren

Höhere Eigenverantwortung und mehr Selbstorganisation sind typische Herausforderungen unserer Arbeitswelt. In Bezug auf den Arbeitsplatz einzelner Mitarbeitender heißt das: Neue Entscheidungsfreiheiten und Verantwortlichkeiten warten. Was oft übersehen wird ist, dass diese auch neue Herausforderungen mit sich bringen: Steigende Arbeitslast und ständige Erreichbarkeit setzen Mitarbeitende kleiner wie großer Organisationen unter Stress und führen zu Überlastung.

Mitarbeitende brauchen neue Kompetenzen, um mit diesen Herausforderungen umzugehen. Wir glauben, dass die Frage letztlich nicht „Wieso habe ich nie Zeit?“ lautet, sondern: „Wie schaffe ich mir Zeit?“ Es braucht daher ein Bewusstsein über das eigene Selbst- und Zeitmanagement sowie Methoden und Tools für einen besseren Umgang mit der eigenen Zeit – individuell und auf Teamebene. Und das kann man lernen und üben.

Für wen eignet sich dieses Training und warum?
Dieses Training richtet sich an alle Mitarbeitenden und Führungskräfte, die schon beim Blick in den Terminkalender feststellen: „Für ein solches Training habe ich eigentlich keine Zeit“. Aber Spaß beiseite! Wenn Teams oder einzelne Mitarbeitende Interesse daran haben, das eigene Selbst- und Zeitmanagement zu reflektieren und offen für neue Impulse sind, ist unser Training bestens geeignet.

In unserem Training zeigen wir Ansätze auf, die den Unterschied machen können. Zunächst identifizieren wir die eigenen Ressourcen und individuellen Stressoren. In einem zweiten Schritt werfen wir einen Blick auf die Methoden: Welche haben sich in Ihrer Organisation bereits bewährt, und wo fehlt es an neuen Ansätzen? Wir geben den Teilnehmenden je nach individuellem Bedarf Methoden zum gezielten Selbst- und Zeitmanagement an die Hand und denken den Transfer auf den täglichen Arbeitsalltag direkt mit.

  • Den inneren Antreibern auf der Spur: Was sind meine individuellen Stressoren? Was motiviert mich?
  • Die eigenen Ressourcen und den eigenen Biorhythmus kennen und nutzen
  • Meine Zeitdiebe: Wer oder was raubt mir eigentlich Zeit?
  • Den Teamalltag im Blick: Wo entstehen Herausforderungen? Wie lassen sich diese auf Teamebene anpacken?
  • Klare Ziele und Prioritäten setzen und verfolgen
  • Sinnvolle Tools und Techniken für die Zeitplanung – auf Teamebene und individuell
  • Umgang mit der ständigen Informationsüberlastung: der Ansatz „Getting Things Done“
  • Wirksame Methoden für den Umgang mit Stress
    Trainingsmethoden

Vor dem Training führen wir gern eine Online-Vorabfrage durch, um ein klares Bild von den Bedarfen der einzelnen Teilnehmenden zu bekommen. Diese kurzen Fragen vorab helfen uns, Erwartungen an den Workshop, die Zufriedenheit mit dem bisherigen Zeitmanagement und typische herausfordernde Situationen im Arbeitsalltag besser zu verstehen. So können wir gezielt Schwerpunkte setzen und passende Methodenimpulse und Übungen auswählen.

Während des Trainings wechseln sich kurze theoretische Inputs, praktische Übungen und Reflexionen in der Gruppe ab. Die Teilnehmenden haben immer wieder Gelegenheit, sich selbst im Umgang mit Zeit-und Selbstmanagement zu reflektieren und Erfahrungen aus dem eigenen Arbeitsalltag einzubringen. Ein lebendiger kollegialer Austausch auf Augenhöhe für das gemeinsame Lernen ist uns dabei besonders wichtig.

Trainer*innen

Je nach Teilnehmer*innen-Zahl und Kapazität stellen wir Ihnen ein, zwei oder einen ganzen Pool an Trainer*innen zusammen. Dabei achten wir neben Expertise und Erfahrung im Thema vor allem darauf, dass die Trainer*innen gut zu Ihrer Organisation passen. Unser Motto: Gute Passung – aber ausreichend anders!

Haben Sie Interesse an diesem Training?

Wir beraten Sie gerne und besprechen Ausrichtung und Inhalte. Kontaktieren Sie uns jetzt! Wir freuen uns auf Sie.

Sprachen

Wir bieten den Kurs in folgenden Sprachen an:

deutsch, englisch, französisch