Führungskräfteentwicklung

Der nächste Ausbildungsstart findet vom 6. bis 7. Juni 2018 in Berlin statt. Kontaktieren Sie uns gern für ein unverbindliches Vorgespräch oder bei Interesse an einer Führungskräfteentwicklung in Ihrem Hause.

Führungskräfteentwicklung

Als Führungskraft stehen Sie täglich vor unterschiedlichsten Aufgaben: Sie müssen unter Zeitdruck Entscheidungen treffen, Zahlen im Blick haben ,ein motivierendes Arbeitsumfeld schaffen, Kundenanliegen bearbeiten und gleichzeitig Ihre und die Interessen von Kolleg/innen im Blick behalten. In dieser Gemengelage Kurs zu halten und die richtige Balance zu finden, ist eine täglich neue Führungs-Herausforderung.

Die gute Nachricht: Führung ist eine Profession. Sie ist erlernbar – wie eine Fremdsprache. Und je flüssiger Sie die Fremdsprache „Führung“ sprechen, desto mehr Möglichkeiten werden Sie haben, Ihre Führungsrolle auszufüllen.

Aufbau

3 Module à 2 Tage – Das Programm besteht aus 3 Modulen von je 2 Tagen im Abstand von rund zwei Monaten.  Im Mittelpunkt der Module stehen praktische Übungen, angeleiteter Erfahrungsaustausch sowie gezielte Impulse der denkmodell-Trainer/innen.

denkmodell-OrganisationsentwicklungZwischenphasen für den Transfer – Zwischen den Modulen haben Sie Gelegenheit, das Gelernte in der Praxis anzuwenden und zu erproben. Vertiefende Inhalte steht Ihnen die digitale denkmodell-Lernplattform zur Verfügung. Zudem erhalten die Teilnehmenden für jede Zwischenphase eine Aufgabe, einen Teil des Gelernten in Ihr Unternehmen zu tragen. Der kollegiale Austausch unterstützt Sie dabei. Ihre Erfahrungen greifen wir im folgenden Modul auf und vertiefen sie.

Coaching nach Bedarf – Zudem hat jede/r Teilnehmende zweimal die Möglichkeit, in den Zwischenphasen ein 60 minütiges Einzelcoaching (telefonisch oder persönlich) zu spezifischen Fragen in Anspruch zu nehmen.

Inhalte

Moderation-Beratung-Organisationsentwicklung30 Jahre denkmodell-Erfahrung bestätigen viele Forschungsergebnisse: erfolgreiche Führungskräfte haben beim Navigieren drei „Landmarken“ im Blick: A) Ihre eigenen Stärken und ihre Rolle, B) die Zusammenarbeit im Team, C) die Organisation als Ganzes. Im Mittelpunkt unseres Führungskräfteprogramms steht daher die Reflexion, Entwicklung und Nutzen Ihrer Stärken. Eine daraus resultierende gute Führung wirkt sich positiv auf die Leistungsbereitschaft, Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeitenden aus. Sie macht den Unterschied für die Organisation als Ganzes aus.

Unser Programm besteht aus drei Modulen. Jedes Modul konzentriert sich auf eine der drei unterschiedlichen Ebenen von Führung.

 

Modul A: Eigene Stärken und Potentiale entdecken

Termin: 6. und 7. Juni 2018

  • Stärken identifizieren: Ihre Stärken sind Ihr wichtigstes Sie entdecken Ihre Stärken als Führungskraft und bringen diese bestmöglich zum Einsatz.
  • Führungsrollen: Held/in, Visionär/in, Guru? Lernen Sie Aufgaben und Funktionen von Führung kennen, wie sich welche Führungsstile auf Organisationen auswirken – und finden Sie Ihren ganz eigenen Stil.
  • Zu viel des Guten: Sie erkunden, wo Ihre Stärken zu Schwächen werden können – und was Sie ganz praktisch dagegen tun können.
  • Antreiber kennenlernen und Ressourcen aktivieren: Sie lernen Ihre eigenen Antreiber und Motivatoren kennen – und aktivieren Ihre Ressourcen als Führungskraft.
  • Selbstmanagement: Sie lernen besser Prioritäten zu setzen, Zeit zu managen und viele Bälle in der Luft zu halten.

 

Modul B: Menschen und Teams führen

Termin: 30. und 31. August 2018

  • Stärken von Mitarbeitenden erkennen und nutzen: Entdecken Sie, wie Sie die Potentiale von Mitarbeitenden entdecken und entwickeln können.
  • Gemeinsam leistungsfähig: Wer einmal Teil eines gut funktionierenden Teams war, kennt dessen motivierende und leistungssteigernde Was können Sie als Führungskraft tun, um solche leistungsfähige Teams zu gestalten?
  • Karotte oder Stock? Keins von beiden: Was Menschen wirklich motiviert und wie Sie diese Erkenntnisse in Ihren Führungsalltag übersetzen können.
  • Kommunikation als Schlüsselkompetenz: Kommunikation ist der Schlüssel für Teamführung. Sie lernen aus der Kommunikationspsychologie, wie Sie Ihre Kommunikationskompetenz erweitern, bspw. für Mitarbeitergespräche, Feedbacks oder konfliktive Situationen.
  • Vom Kollegen zur Führungskraft: Sie lernen was Sie beachten können, wenn Sie von der Kolleg/In zur Chef/In zu werden, dabei einen spürbaren Unterschied schaffen und gleichzeitig die Kollegialität erhalten.

 

Modul C: Strategien, Strukturen, Entscheidungen optimieren

Termin: 15. und 16. November 2018

  • Immer diese Entscheidungen! Eine zentrale Führungsaufgabe ist das Herstellen von Entscheidungsfähigkeit. Dazu gibt es viele Möglichkeiten – von der Ansage bis hin zur Delegation. Was es gibt, was wann sinnvoll ist und was jeweils zu beachten ist erfahren Sie hier.
  • Ziele oder: Wozu eigentlich das Ganze? Ziele und Strategien stiften Orientierung für Organisationen und Teams. Lernen Sie Varianten kennen, Ziele zu setzen, diese zu kommunizieren und zu Zielen von Teams zu machen.
  • Rollen und Zuständigkeiten: Rollen verbinden Menschen und Organisationen und sind mit bestimmten Erwartungen verbunden. Allzu oft sind diese Erwartungen jedoch nur teilweise explizit – und können somit schnell zu Unstimmigkeiten führen. Rollen lassen sich jedoch klären.
  • Strukturen und Prozesse: Die Nervenbahnen von Organisationen. Und so manche Struktur „hat es eben schon immer so gegeben“. Aber welche Strukturen und Prozesse sind sinnvoll für welche Art von Aufgaben, Herausforderungen und Märkten? Ist Agilität ein Allheilmittel?
  • Change maker! Vom Verwalter zum Gestalter: Veränderungsprozesse verstehen und aktiv gestalten können. Praktische Orientierung zum Umgang mit Widerständen und Veränderungsenergie.

 

Ziele

Teamarbeit-Teamentwicklung-Teamprozesse-SupervisionDies nehmen Sie konkret aus der denkmodell Führungskräfteentwicklung mit:

  • Sie erweitern Ihren Fundus an praktischen Werkzeugen für den Alltag.
  • Sie gewinnen Souveränität, kennen Ihre eigenen Stärken und meistern herausfordernde Situationen.
  • Sie werden entscheidungsfähiger, gerade in schwierigen Entscheidungssituationen.
  • Sie klären Ihre Führungsrolle und holen sich Orientierung bei neuen und bewährten Ansätzen von Führung für das komplexe Umfeld Ihrer Arbeit.
  • Sie vernetzen sich mit anderen Führungskräften und lernen voneinander durch offenes Feedback und kollegiale Beratung.

 

Zielgruppe

Unser Führungskräfteentwicklungsprogramm richtet sich an Personen, die seit max. drei Jahren Führungsverantwortung für min. 3 Personen übernehmen und noch keine Führungskräfteentwicklung durchlaufen haben.

 

Trainer/innen

FuehrungskraefteentwicklungDie Trainer/innen, Julia von Kanitz & Philpp Scharff, bringen berufliche Hintergründe, eigene Führungserfahrung und professionelle Weiterbildungen aus den verschiedensten Bereichen mit und arbeiten mit Unternehmen, Organisationen der Zivilgesellschaft sowie mit öffentlichen Verwaltungen.

 

 

Rahmeninformation

Das Führungskräfteentwicklungsprogramm findet in ausgewählten Workshop-Räumen in Berlin und mit maximal 16 Teilnehmenden statt. Zwei erfahrene denkmodell-Trainer/innen begleiten die Gruppe von Anfang bis Ende und ermöglichen so intensive Arbeit in Groß- und Kleingruppenformaten. Die Trainer/innen stehen auch in den Zwischenzeiten als Ansprechpartner/innen (z.B. für Coachings) zur Verfügung. Hinzukommen je Modul Gasttrainer/innen bzw. Gäste als Referenten.

Die Kosten belaufen sich 2.933 EUR (zzgl. MwSt) pro Teilnehmer/in.

Die Teilnahme ist nach einem kostenfreien telefonischen Vorgespräch mit einem unserer Trainer/innen möglich. Im Gespräch klären wir offene Fragen, loten Bedarfe und Vorerfahrungen aus und sorgen für passende Lernpartner/innen in der Gruppe.

Kontaktieren  Sie uns gern, um ein telefonisches Vorgespräch zu vereinbaren – Sie erreichen uns unter der +49 30 690 488 0.

Informationen anfordern oder Vorgespräch vereinbaren

* Bitte füllen Sie alle markierten Felder aus

Eine Frage noch

Wie sind Sie auf den Kurs aufmerksam geworden?

Newsletter ?

Mehr zum Thema
  

  • Beitrag

    Design Thinking erfolgreich durchführen – Impulse & Empfehlungen

    In unseren denkmodell Design Thinking Workshops und Trainings werden wir immer wieder gefragt: Was braucht es  eigentlich für einen erfolgreichen Design Thinking Prozess? Zusammen mit meinen Kolleg/innen haben wir also eine kleine Sammlung mit Empfehlungen und Impulsen angefangen, die vielleicht auch für Sie hilfreich sein könnte:

    mehr

    Beitrag

    Neue Trainings bei denkmodell

    Neues Jahr, neues Training? Unser Trainingsprogramm hat mit dem Jahresbeginn gleich zweimal Zuwachs erhalten: Ein „3-moduliges Führungskräfteprogramm“ und „Agile Methoden Inhouse Training“. Während wir das Fortbildungsprogramm für Führungskräfte in unseren Räumlichkeiten in Berlin anbieten, bieten wir das Training in agilen Methoden auch bei Ihnen vor Ort an.

    mehr
  • Beitrag

    Einblick: denkmodell-Moderationsset – Materialien, Transport und Handling

    Im letzten Beitrag haben wir Impulse zur Moderation von Großgruppen gegeben. Heute schauen wir nicht auf das Wie? der Moderation, sondern vielmehr auf das Womit? Dabei möchten wir Ihnen eine kleine Inspirationshilfe geben: Désirée Bösemüller führte zu diesem Zweck ein Gespräch mit dem denkmodell Kollegen Herrn Julian-G. Mehler – Julian spricht im Folgenden über Materialien, […]

    mehr

    Training

    Kommunikation & Gesprächsführung – Wie sag ich’s …

    Gelungene Kommunikation ist ein Schlüssel für erfolgreiche Arbeitsbeziehungen – ob in Führung, Kooperation oder Verhandlung. Wem es gelingt, sich in jeder Situation wertschätzend auf sein Gegenüber einzustellen und Gespräche und Diskussionen authentisch zu führen, hat oftmals die größte Hürde schon genommen.

    mehr
  • Training

    Verhandeln nach HARVARD

    Wir verhandeln ständig. Wir stimmen Projektplanungen ab, diskutieren die anstehende Gehaltserhöhung, verhandeln Verträge und bereiten die Basis für eine geschäftliche Zusammenarbeit vor. Um dabei gewinnbringende Ergebnisse zu erzielen und tragfähige Kooperationen aufzubauen, müssen wir unterschiedliche Interessenlagen ausgleichen und festgefahrene Positionen überwinden.

    mehr

    Beitrag

    Ausbildung „Beratung und Organisationsentwicklung“ früher und heute

    „The times, they are a changin!“ Bob Dylan 1964 Die denkmodell Ausbildung „Beratung und Organisationsentwicklung“ läuft seit inzwischen im 8. Jahrgang – und die Vorgespräche mit den Interessent/innen für die  9. Ausbildung (Beginn März 2018) sind bereits im vollem Gange.

    mehr
  • Beitrag

    denkmodell auf Augenhöhe. Auf zum AUGENHÖHEcamp!

    Am 28. September 2017 findet in Berlin das zweite branchenübergreifende AUGENHÖHEcamp statt. Wir nehmen teil und unterstützen das camp, da wir finden: Eine Plattform, in der sich Unternehmer/innen, Führungskräfte und Personaler/innen dazu austauschen, wie die „neue Arbeitswelt“ ganz praktisch aussehen kann, ist wichtig. Als Teilnehmende des camps verstehen wir uns selbst als Impulsgeber und Fragensteller […]

    mehr

    Beitrag

    Training „Virtuelle Teamarbeit“ – standortunabhängiges Arbeiten lernen

    Ob ich aus Helsinki mit Kollegen in Buenos Aires arbeite oder ob vom heimischen Küchentisch statt aus dem Großraumbüro – die Digitalisierung macht möglich, was die zunehmende Internationalisierung aber auch der Wunsch von Mitarbeitenden nach mehr Flexibilität einfordern: Das Arbeiten in virtuellen Teams.

    mehr
  • Beitrag

    Flexible Räumlichkeiten bzw. Creatives Spaces – das oft vergessene Kernelement beim Design Thinking

    In früheren Blogbeiträgen haben wir uns bereits mit verschiedenen Innovationsmethoden und insbesondere mit Design Thinking beschäftigt. Wann immer in Workshop-Formaten oder Beratungsprozessen Design-Thinking angewendet wird, bleibt eines der eigentlichen Kernelemente oft unbeachtet: Die flexible Räumlichkeit. Warum eigentlich? Studien* zeigen, dass es nicht ausreicht, allein Mitarbeiter/innen zu kreativem Arbeiten zu animieren und dann auf ebenso kreative […]

    mehr