Blog

Heute öffnen wir wieder unseren Methodenkoffer und teilen eine Methode mit Ihnen, die ebenso alt bewährt wie aktuell ist: „Kollegiale Fallberatung“. Die kollegiale Fallberatung ist ein Format, in dem Menschen sich in einem fest definierten Rahmen von circa einer Stunde dem Anliegen eines/r „Fallgebenden“ widmen – im Grunde eine Art „Beratung“ ohne das Beisein eines externen Moderators. Wir führen „Kollegiale Fallberatung“ gern in Kontexten ein, in denen Teams – besonders Führungsteams – befähigt werden sollen, sich gegenseitig zu unterstützen und voneinander zu lernen. Ein Baustein hin zur „lernenden Organisation“ – besonders aktuell deshalb, weil es ein Instrument ist, das auch in agilen Kontexten und in selbstgesteuerten Team höchst nützlich ist.

Weiterlesen


Warmup-Energizer-Moderation

Im vergangen Jahr bekamen wir eine E-Mail mit dem Aufruf, unsere Lieblings-Warm-Ups für ein kollektives Buch einzureichen. Wie gefragt, so gemacht: zwei Kolleginnen und ich zögerten nicht lang und schickten jeweils unseren Favoriten. Im Dezember dann die freudige Nachricht: Das E-Book mit dem Titel „Design Thinking Workshop –  66 + 1 Warm-up, die dich als Trainer unvergesslich machen“ ist für 14,99 Euro im Handel erhältlich und bilden in der Tat eine bunte Vielfalt ab. Eine tolle Initiative.

Weiterlesen

| Desiree Bösemüller | 0


Moderation-Beratung

Im letzten Beitrag haben wir Impulse zur Moderation von Großgruppen gegeben. Heute schauen wir nicht auf das Wie? der Moderation, sondern vielmehr auf das Womit? Dabei möchten wir Ihnen eine kleine Inspirationshilfe geben: Désirée Bösemüller führte zu diesem Zweck ein Gespräch mit dem denkmodell Kollegen Herrn Julian-G. Mehler – Julian spricht im Folgenden über Materialien, Transport und Umgang mit seinem ganz eigenen Moderationsset bei denkmodell.

Weiterlesen

| Julian-G. Mehler | 0


Design-Thinking-Beratung-Berlin

Jedes Jahr häufen sich insbesondere zu Jahresausklang und zu Jahresbeginn die Anfragen zur Moderation von Großgruppen. Großgruppen – für uns heißt das, mehr als 20 Personen auf einer Tagung oder in einem Workshop, die moderiert werden wollen. Oft geht es dabei um einen Rückblick auf das vergangene Jahr oder die Strategieplanung für das nächste Jahr. In den letzten Wochen haben wir ein paar Impulse und Anregungen gesammelt, wie Sie Großgruppen abwechslungsreich und zielsicher moderieren können (vieles davon eignet sich übrigens auch für Kleingruppen). Natürlich ist unsere Liste nicht abschließend und wir freuen uns über weitere Impulse aus unserer Leserschaft!

Weiterlesen

| Desiree Bösemüller | 0


teammeeting-meetings-konferenzen

Sie gehen mit Kopfschmerzen aus einem Meeting? Haben das Gefühl es war wieder einmal Zeitverschwendung oder haben endlich ihre dringenden Einkäufe erledigt? Sie sind leider nicht allein. Die Klagen über zu viele, zu sinnentleerte Meetings häufen sich in unserem Beratungsalltag. Dabei verbringen wir einen Großteil der Zeit (laut Bain-Studie etwa 15 Prozent) für Meetings drauf – und die Zahl ist steigend.

Weiterlesen

| Desiree Bösemüller | 3


Design-Thinking-Beratung

In unseren denkmodell Design Thinking Workshops und Trainings werden wir immer wieder gefragt: Was braucht es  eigentlich für einen erfolgreichen Design Thinking Prozess? Zusammen mit meinen Kolleg/innen haben wir also eine kleine Sammlung mit Empfehlungen und Impulsen angefangen, die vielleicht auch für Sie hilfreich sein könnte:

Weiterlesen


virtuelle-Moderation-Training

Virtuelle Besprechungen sind in vielen Organisationen an der Tagesordnung. Über Online-Plattformen wie Skype for Business, Google Hangouts oder Go to Meeting versuchen Teams, in möglichst kurzer Zeit über teils große Distanzen in Echtzeit miteinander zu kommunizieren. Was so einfach klingt, birgt in der Praxis eine Vielzahl von Schwierigkeiten: Angefangen von technischen Störungen über viel zu volle Agenden bis hin zu atmosphärischen Spannungen zwischen den Teilnehmenden.

Weiterlesen


Moderation-Methode-Stationengespräch

Große Veranstaltungen wie Kongresse, Tagungen oder Konferenzen stehen oft vor einer scheinbar unlösbaren Herausforderung: Wie kann es gelingen, Themen nicht nur möglichst detailliert, sondern auch mit großer Teilhabe der Teilnehmenden zu besprechen? Dabei gibt es häufig zwei scheinbar gegensätzliche Formate: Das „altbekannte“ Aneinanderreihen von PowerPoint-Präsentationen ermöglicht Wissensvermittlung und gibt Expert/innen eine Bühne. Interaktive Formate ermöglichen Austausch und Begegnung, müssen sich aber gegen den Vorbehalt behaupten, nicht alle Information gleichermaßen mit allen Teilnehmenden zu teilen.

Weiterlesen

| Steffi Leupold | 1


Veranstaltungen-Workshops-Graphic-Recording-Visualisierung

Auf dem Weg zur Kaffeepause schauen die Teilnehmenden noch schnell bei Anne Lehmann vorbei: Was malt sie denn da eigentlich? Wie hat sie wohl die Diskussionsrunde von eben in Bilder gefasst? Solche Szenen spielen sich immer ab, wenn wir in Veranstaltungen mit Graphic Recording arbeiten. Auch bei der kürzlich durch denkmodell moderierten Zukunftswerkstatt des Nationalen Aktionsbündnisses für Menschen mit Seltenen Erkrankungen (NAMSE).

Weiterlesen

| Lucia Herden | 0


Kreativitaet-Großveranstaltung-Kommunikation-Moderation-Innovation

Wie lässt sich eine Veranstaltung mit 350 Teilnehmenden ansprechend und lebendig gestalten? Wie spinnt man locker einen  roten Faden durch vier Tage Konferenz? Darauf gibt es nicht nur eine Antwort – aber eine Idee von uns: die „magische Umzugskiste“ à la denkmodell.

Weiterlesen

| Carla Riedel | 0