Blog

Krisenzeiten und chaotische Momente sind zum Glück eher Ausnahmen für Führungskräfte. Solche Krisen können weitreichende Zusammenbrüche der technischen Infrastruktur sein, eine existenzbedrohende wirtschaftliche Schieflage einer Organisation oder auch eine Epidemie. Es ist also das Unerwartete, das eine Krise auszeichnet. Nicht selten führen kurzfristiger Kontrollverlust und Überforderung bei Mitarbeiter*innen zu natürlichen Reaktionen, wie Schockstarre, Panik oder Hilflosigkeit. Und auch Führungskräfte sind davor nicht gefeit. Dennoch ist genau in solchen Situationen Führung besonders gefragt. Analytische gepaart mit emotionalen Fähigkeiten sind hier gefragt, doch als Führungskraft kann man sich nur begrenzt darauf vorbereiten. Aus unserer Sicht bilden nachfolgende fünf Aspekte die wichtigsten Eckpfeiler einer guten Krisenbewältigung und sollten in solchen Situationen besonders beachtet werden:

Weiterlesen

| Julian-G. Mehler | 0