Blog

T-shaped-design-thinker

Das „T-Modell“ wurde ursprünglich von der Unternehmensberatung McKinsey postuliert. 2009 dann erklärte es Tim Brown, einer der Pioniere des Design Thinking, allgemein zum Idealprofil des modernen Designers. Seither geistert der Begriff des „T-förmigen“ Mitarbeiters („T-shaped employee“) und Managers durch die Personalabteilungen dieser Welt. Was verbirgt sich dahinter?

Weiterlesen


Management-Y-Beratung

Flache Hierarchien, dienende Führung, partizipatives Management – diese und viele weitere Schlagworte beschreiben aktuelle Veränderungen der Arbeitswelt. Einer Arbeitswelt, in der Menschen aus purer Begeisterung ihr Bestes geben, Teamperformance individuelle Mitarbeiterziele ersetzt und Mitarbeitende sich auf den Wochenbeginn statt aufs Wochenende freuen. Ob große Konzerne, kleine NGO oder Mittelständler – vielerorts deuten sich diese Veränderungen von Arbeitskultur und -struktur an, mancherorts sind sie schon umgesetzt. Die aktuelle „Demokratie-Diskussion der Arbeitswelt“ kreist dabei um Fragen nach passenden Unternehmensdesigns der Zukunft, einer nachhaltigen Unternehmensführung und Innovationsdynamik von Organisationen.

Weiterlesen

| Steffi Leupold | 0


Organisationsentwicklung-Moderation-Beratung

In der Beraterbranche spricht man ungern über das Scheitern. Noch viel weniger schreibt man darüber. Wer Literatur über gescheiterte Beratungsprozesse sucht, findet – nichts. Das ist kein Zufall.

Wenn wir hier vom Scheitern in der Beratung sprechen, dann meinen wir nicht das Auf- und Ab schwieriger Beratungsprozesse. Nein, wir meinen das krachende Scheitern, das komplette Versemmeln, den Abbruch der Beziehung, die Verweigerung der Schlusszahlung. Wir meinen aber auch das stille Scheitern. Wenn man meint, alles richtig gemacht haben, und trotzdem hat sich nichts verändert.

Weiterlesen

| Dirk Jung | 0


Organisationsentwicklung-Moderation-Beratung

Im kollegialen Austausch sprechen Dina de Haas und Marcus Quinlivan über den Spagat zwischen Betriebsroutine und Innovation. Was braucht es, um in eingespielten Organisationen neue Pfade zu beschreiten? Wie funktionieren innovative Teams? Diesen und anderen Fragen widmen sich die beiden Berater/innen im Gespräch – hier als pdf verfügbar.

Innovation im Unternehmen_Interview

| Anna Schulte | 0


Scrum-agile-Methoden

„Agilität“ ist schon fast ein Modewort. In der Softwareentwicklung gehören „Agile Methoden“ längst zum professionellen Standard. 2013 wurde in Deutschland 84% aller Software mit Agilen Methoden programmiert (2005 waren es noch 14%). In den meisten anderen Branchen sind Agile Methoden noch weit weniger verbreitet.

Doch auch dort wird die Frage, inwiefern ein Umdenken in der traditionellen Planungslogik notwendig ist, zunehmend lauter diskutiert.

Weiterlesen

| Julian-G. Mehler | 2


Zeit-online-artikel

Unter dem Titel „Change Management: Wie der Wandel in Unternehmen gelingt“ beschreibt ZEIT ONLINE die Notwendigkeit, Veränderungen auf Management-Ebene zu gestalten. Denn wer überleben will im sich schnell wandelnden Marktumfeld, muss sich anpassen. Als Analogie dient ein Darwin-Zitat: „Weder die stärkste noch die intelligenteste Spezies überlebt. Sondern jene, die sich am besten dem Wandel anpasst.“

Weiterlesen

| Julian-G. Mehler | 1


Organisationsentwicklung-Moderation-Beratung

Videokonferenzen, Telefonkonferenzen, Meetings über Skype & Co: Virtuelle Treffen sind an der Tagesordnung – um sich auszutauschen, zu diskutieren und vielleicht sogar Entscheidungen zu treffen. Aber wie  effektiv ist das wirklich? Wann überwiegt der Nutzen und wo sind die Grenzen virtueller Kommunikation?

Weiterlesen

| Fabian Zimmermann | 0


Organisationsentwicklung-Moderation-Beratung

„Es wird ja alles immer komplexer!“ stöhnt Geschäftsführer Gustav Zafel, ein langjähriger Kunde von uns, zu Beginn der Leitungsklausur. Mit dieser Einschätzung steht er nicht alleine da, denn Komplexität hat Konjunktur, komplex ist „in“.

Was früher kompliziert war, ist heute komplex. Eindrucksvoll sichtbar wird dieses Phänomen, wenn man mit Google Ngram die Häufigkeit des Begriffs „komplex“ in Büchern seit 1800 darstellt: Die blaue Kurve des Begriffs „komplex“ steigt seit den 1990ern steil an, während gleichzeitig die rote Kurve von „kompliziert“ seit Jahrzehnten nach unten weist. Befund: Früher war es kompliziert, heute ist es komplex.

Weiterlesen

| Marcus Quinlivan | 2


„Fürs Entscheiden entscheiden“ – so der Titel eines Artikels im Magazin für Kommunikation „pressesprecher“. Wie wir alltäglich zu guten Entscheidungen gelangen und mit Unsicherheiten umgehen lernen,

Weiterlesen

| denkmodell | 0