Strategie- & Unternehmensentwicklung

Strategieentwicklung-Unternehmensentwicklung-Vision-BeratungDie drei zentralen Fragen jeder Strategie sind einfach:
Wo sind wir heute? Wo wollen wir morgen sein? Und wie kommen wir dahin?

Je nach gedanklicher Flughöhe können diese Fragen mal eher visionär beantwortet werden, wenn es also ums große Ganze geht. Andere male geht es ganz praktisch um die operative Jahresplanung. Wieder andere male geht es um das unternehmerische Selbstverständnis und das eigene Geschäftsmodell. Wer sich daran macht, derlei strategische Fragen offen zu diskutieren, begegnet drei typischen Einwänden:

Einwand 1: Wir haben ja eh keine Wahl. Im Alltagsgeschäft eingeklemmt zwischen Terminen und Verpflichtungen geraten allzu schnell die eigenen Freiheitsgrade aus dem Blick, zumal wenn das Tempo im Umfeld eher reaktives Handeln fordert. denkmodell Strategieentwicklung öffnet den Blick für die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten und erlaubt einen Blick über den alltäglichen Tellerrand.

Einwand 2: Wir wissen nicht, wo wir anfangen sollen. Damit die Strategie kein Selbstzweck bleibt oder beliebige Phrasen drischt, steht am Anfang der Strategieentwicklung mit denkmodell die Suchfrage, auf die die Strategie fokussiert: Für welche tatsächlichen Fragen soll die Strategie eine Entscheidungshilfe liefern?

Einwand 3: Wir können uns nicht einigen. Kontroverse Zielvorstellungen, widersprüchliche Ansichten und konträre Ideen sind in der Tat häufige Begleiter von Strategiediskussionen. Zum Glück! Denn eine mobilisierende – oder sogar mitreißende – Strategie braucht die lebhafte Auseinandersetzung der Beteiligten. denkmodell Strategieentwicklung schafft den passenden Raum für eine fruchtbare Klärung jener Fragen, um die es im Kern geht.

Hierzu bieten wir zum Beispiel an:

Sprechen Sie uns gern an, wir stehen Ihnen für ein unverbindliches Informationsgespräch zur Verfügung.

Mehr zum Thema
  

  • Beitrag

    Reinventing Organizations jetzt auch visuell und als Hörbuch

    „Reinventing Organizations“ von Frederic Laloux ist ein viel zitiertes und diskutiertes Buch. Wenn es um Fragen nach neuen Formen von (Zusammen)Arbeit und zukunftsfähigen  Organisationsformen geht, fällt irgendwann der Buchtitel. Auch uns begleitet das Thema: im Beratungsalltag, in Gesprächen mit Kolleg/innen, auf Meetups oder auch bei der Gestaltung unseres eigenen Bürobetriebs. Diesen Blogbeitrag wollen wir nutzen, […]

    mehr

    Beitrag

    Wettbewerbsvorteil durch Business Model Canvas?

    Hauptwettbewerbsvorteil ist heutzutage nicht notwendigerweise die bessere Technologie, sondern das bessere Geschäftsmodell – so die Eingangsthese von Alexander Osterwalder beim Business Model Canvas Workshop in Berlin, den ich vor ein paar Tagen nebst 110 weiteren Teilnehmenden besuchte. Kodak diente dabei als eines der viel zitierten Beispiele und Belege für diese These, da Kodak zwar bei der […]

    mehr
  • Beitrag

    Sind wir nicht alle ein bisschen agil?

    Immer häufiger erreichen uns Anfragen zur Einführung agiler Methoden in Organisationen und Abteilungen. In unsere letzten Blogbeiträgen von Dirk Jung und Anna Schulte haben wir uns dazu aus dem Blickwinkel eines Organisationsentwicklers geäußert. Wie aber sieht das im Einzelnen ganz praktisch aus? Mit einigen netten Anekdoten aus dem agilen Arbeitsalltag gewähren wir in diesem Blogbeitrag […]

    mehr

    Training

    Systemische Szenarienentwicklung

    Szenarien sind ein klassisches Instrument der Politikberatung und des strategischen Managements. In der Beratung sollten möglichst solche Szenariotechniken zum Einsatz kommen, die gemeinsam mit den Klienten erarbeitet werden können. In diesem Kurs erlernen Sie ein von denkmodell entwickeltes Verfahren, das sich auch in komplexen Zusammenhängen (z.B. Friedenspolitik im Nahen Osten, urbane Umweltstrategien) bewährt hat und […]

    mehr
  • Beitrag

    Was tun Unternehmen, um innovativer zu werden?

    Im letzten Beitrag zu Innovation haben wir uns gefragt: Was macht Organisationen innovativ? Heute schauen wir auf die Frage: Welche Hebel nutzen Organisationen und Unternehmen, um (noch) innovativer zu werden? Darauf gibt es sicher viele Antworten – eine Antwort, die wir in unserem (Kunden)Umfeld immer häufiger hören lautet: Wir suchen nach „innovativen Formen der Zusammenarbeit“. […]

    mehr

    Beitrag

    Was macht Organisationen innovativ?

    Im April 2016 ist es wieder soweit, dann wird mit einer großen Gala der „Innovationspreis der deutschen Wirtschaft“ gefeiert und als „erster Innovationspreis der Welt“ zum 35. Mal an Unternehmen übergeben. Innovation ist in, und kaum ein Unternehmen kommt an dem Anspruch vorbei, innovativ zu sein. Für Organisationen wirft das konkrete Fragen auf: Wie innovativ […]

    mehr
  • Beitrag

    Strategie ohne Ziele – wie kann das gehen?

    Die klassische strategische Planung setzt sich spezifische („SMARTe“) Ziele und versucht dann, diese Schritt für Schritt wohldurchdacht zu erreichen. Die meisten unserer Kunden, insbesondere größere etablierte Unternehmen, planen ihre Entwicklung auf diese Weise. Doch zu diesem Verfahren gibt es Alternativen, denen wir in unserer Praxis vor allem bei erfolgreichen Start-up Unternehmen begegnen. Im Folgenden werden […]

    mehr

    Beitrag

    Mit agiler Planung zum Erfolg – Inspirationen aus der Softwareentwicklung

    „Agilität“ ist schon fast ein Modewort. In der Softwareentwicklung gehören „Agile Methoden“ längst zum professionellen Standard. 2013 wurde in Deutschland 84% aller Software mit Agilen Methoden programmiert (2005 waren es noch 14%). In den meisten anderen Branchen sind Agile Methoden noch weit weniger verbreitet. Doch auch dort wird die Frage, inwiefern ein Umdenken in der […]

    mehr
  • Beitrag

    Über das Scheitern in der Beratung

    In der Beraterbranche spricht man ungern über das Scheitern. Noch viel weniger schreibt man darüber. Wer Literatur über gescheiterte Beratungsprozesse sucht, findet – nichts. Das ist kein Zufall. Wenn wir hier vom Scheitern in der Beratung sprechen, dann meinen wir nicht das Auf- und Ab schwieriger Beratungsprozesse. Nein, wir meinen das krachende Scheitern, das komplette […]

    mehr

Newsletter