Impulsvortrag: Becoming a Hybrid Performing Organisation

Datum

02.12. 2021

Ort

Virtuell

Kosten

Kostenlos

Nach der virtuellen Zusammenarbeit zu Hoch-Zeiten der Corona-Pandemie sind nun die meisten von uns in der neuen Ära des Hybriden angekommen. War das Virtuelle für viele anfangs noch pandemiebedingt erzwungen, präsentiert sich hybrides Arbeiten dagegen als eine sich natürlich und sinnvoll anfühlende Weiterentwicklung für die meisten Organisationen und ihre Mitarbeiter*innen. Daher machen sich viele unserer Kund*innen auf den Weg, hybrides Arbeiten in ihren Organisationen und ihren Teams zum selbstverständlichen Standard zu machen. Oft ist das einfacher gesagt als getan und läuft auf ein „muddling through“ hinaus: ein sich unausgereift und unbefriedigend anfühlendes Durchwuseln – das vom großen Wurf noch weit entfernt ist.

Was muss sich also verändern, um eine HYBRID PERFORMING ORGANISATION zu werden? Welche Faktoren sind dabei von entscheidender Bedeutung? Wie gelingt ein Wandel der Art und Weise, wie wir zusammenarbeiteten? Und vor allem: Womit und wie am besten in der eigenen Organisation loslegen?

Wenn auch Sie sich diese Fragen stellen, laden wir Sie herzlich ein zu unserem interaktiven Impulsvortrag „How to become a HYBRID PERFORMING ORGANISATION“. Der Vortrag wird auf Deutsch gehalten, Diskussionsbeiträge auf Englisch sind aber immer willkommen.

 

In kompakten 90 Minuten…

…stellen wir Ihnen Wege für die Transformation zur hybriden Organisation vor.

…lernen Sie die Faktoren in der Organisation für gelingendes und nachhaltiges hybrides Arbeiten kennen.

…haben Sie Gelegenheit, sich selbst und Ihre Organisation zu verorten und neue spannende Kontakte zu knüpfen.

 

Unser Impulsvortrag ist kostenlos! Wir freuen uns auf Sie.

Nora Berg-Krebs (denkmodell) und Henning Niehues (Virtilitation)


Präsenzkurse & Corona

Virtuell beraten und Trainings anbieten – können wir, tun wir! Aber was ist unter den aktuellen Bedingungen mit Formaten, die explizit auf Präsenz ausgerichtet sind oder die Sie einfach gern „in der stofflichen Welt“ erleben möchten? Die wichtigsten Infos in Kürze:

Wir entscheiden je nach Thema und, wenn sinnvoll, nach Interessen der Teilnehmenden, ob wir einen Kurs verschieben, virtuell durchführen oder eine individuelle Lösung finden. So haben wir beispielsweise unseren  Kurs „Moderation und Facilitation“ im April komplett umgebaut: Unsere Dozentin Steffi hat alle theoretischen Grundlagen in einem ersten Block online vermittelt und die praktischen Übungs-Parts in den Juni verschoben – in der Hoffnung, dass wir dann wieder „live“ in Kreuzberg arbeiten können.

Die Gesundheit unserer Teilnehmer*innen und Kolleg*innen steht bei uns an erster Stelle. Wir haben bereits im letzten Sommer viel Erfahrung mit unseren Hygiene- und Verhaltensregeln gesammelt, werden diese immer wieder aktualisieren und selbstverständlich an die jeweils geltenden Vorgaben des Infektionsschutz anpassen. Bereits seit Dezember 2020 sind wir mit momentan vier Luftfiltern ausgestattet (die wir auf Wunsch auch mitnehmen zu unseren Kunden) und auch Schnelltests werden mit in unsere Strategie einfließen.

Wir entscheiden üblicherweise etwa vier Wochen vor Beginn eines Präsenz-Seminars, ob wir es durchführen können – aktuell sagen wir etwa 14 Tage vorher verbindlich zu. Sollten Sie bis sieben Tage vor Kursbeginn Corona-bedingt absagen müssen, bieten wir Ihnen aktuell aus Kulanz eine einmalige kostenfreie Verschiebung auf einen späteren Termin an. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie hier einsehen.

Wir benachrichtigen Sie gern!

Füllen Sie einfach das Formular aus. Wir melden uns, sobald es einen neuen Termin gibt. Bis bald, Ihr denkmodell-Team.

Vereinbaren Sie jetzt ein Vorgespräch

In diesem Gespräch finden wir gemeinsam heraus, ob diese Ausbildung zu Ihnen passt.

Schön, dass Sie sich mit uns weiterbilden möchten!

Bitte geben Sie hier alles Wissenswerte für uns ein.

Schön von Ihnen zu hören!

Schreiben Sie uns doch ein paar Worte zu Ihrem Anliegen und gern auch, wann und wie wir Sie am besten erreichen können. Bis bald, Ihr denkmodell-Team.