Blog

Neue Gesichter im festen denkmodell-Team

Wie bereits in einem der letzten Blogbeiträge angekündigt: denkmodell ist gewachsen! Wir freuen uns, dass Philipp Scharff, Rupert Prossinagg und Fabian Busch seit Januar (wieder)  Teil des festen Berater/innen-Teams sind.

Neue und doch bekannte Gesichter

Organisationsentwicklung-Beratung-ModerationWas für uns viel Freude auslöst, mag bei einigen Leser/innen für Verwunderung sorgen? Denn keiner der „Neuen“ ist unbekannt – im Gegenteil.  Philipp Scharff, Rupert Prossinagg und Fabian Busch sind seit vielen Jahren selbstständige Berater – und oftmals auch für denkmodell unterwegs. Der Unterschied ab 2018:  Fest ins Team zu gehören beinhaltet nun auch, an Teamrunden und Teamtagen teilnehmen, in kollegialem Austausch Konzepte zu stricken, Angebote zu ersinnen und schlussendlich das Unternehmen mit zu gestalten.  Dass die „drei Neuen“ dies vornehmlich von unterwegs und weniger aus dem Büro heraus tun werden, ist für uns ein Novum. Denn während das bisherige feste denkmodell-Berater-Team sowohl Berater/in beim Kunden als auch Projektmanager/in in der Zusammenarbeit mit unseren vielen freien Mitarbeitenden ist, sind Philipp Scharff, Fabian Busch und Rupert Prossinagg selbst ausschließlich bei Kund/innen unterwegs.

  • Philipp Scharff… war über zehn Jahre als Geschäftsführer und CEO verschiedener Stiftungen und internationaler NGOs aktiv und ist seit 2013 als Berater, systemischer Coach und Mediator national wie international tätig.
  • Fabian Busch… ist ein bekanntes Gesicht – er war von 2006 bis 2012 festes Mitglied bei denkmodell, dann 5 Jahre selbständiger Berater und ist jetzt wieder zurück im Team.
  • Rupert Prossinagg… war 12 Jahre selbständiger Berater, arbeitet seit einigen Jahren mit denkmodell zusammen und ist jetzt fest im Team dabei.

Wie geht es weiter

Und so werden wir in den nächsten Wochen nicht nur unsere Kunden dabei beraten, wie sie gemeinsam Rollen, Strukturen und Prozesse in den Blick nehmen, sondern dies auch intensiv bei uns selbst tun. Gemeinsame Meilensteine, wie z.B. eine gemeinsame Teamrunde mit anschließender Weihnachtsfeier kurz vor Weihnachten, sind uns dabei besonders wichtig. Spätestens bei unseren denkmodell Teamtagen im Mai werfen wir einen Blick auf die ersten Monate im größeren Team: Was lief gut? Wo können wir noch besser werden? Wo gab es Rollen-/Prozessunklarheiten? Was sind gemeinsame Ziele für das kommende Jahr?

Mehr Köpfe, mehr Diversität

Für denkmodell bedeutet das Plus an neuen Köpfen also ein Plus an Diversität – vor allem beim Konzeptionieren ist uns dies wichtig: Neue Gedanken, Anregungen und Ideen sollen künftig auch für die Kund/innen spürbar werden. Neu und anders heißt aber zumeist auch – Unklarheiten, Fragen, Reibungen… Wir werden uns daher Zeit nehmen für das wirkungsvolle Agieren im Team. Regelmäßige Feedbackformate und ein persönlicher Austausch z.B. beim wöchentlichen Pasta-Lunch sind für uns dabei wichtige Marker. Dabei wird sicher viel gelacht – bestimmt aber auch mal gemeckert. Wir freuen uns darauf, gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Für und mit unseren Kund/innen.

In diesem Sinne: Willkommen im Team!

| | 0 |

Kommentar schreiben

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Kommentar

Name*

Email*


Este sitio usa Akismet para reducir el spam. Aprende cómo se procesan los datos de tus comentarios.