Blog

reverse_mentoring_byod

In unserer denkmodell-Beratungspraxis hören wir von älteren Führungskräften gelegentlich, wie wichtig ihre Kinder und Enkelkinder für sie zum Verständnis neuer technischer Entwicklungen sind. Die Enkelin richtet für Opa das neue Firmen-Handy oder -Tablet ein und zeigt ihm, was alles geht. Das ist für das Familienleben sicher prima, für Opas Unternehmen ist es eine Blamage.

Weiterlesen


denkmodell-achtsamkeit-video

Im neunten Video unserer Reihe darf nun Nora Berg-Krebs, die sonst die Interviews geführt hat, vor die Kamera treten. Diesmal beantwortet sie Fragen ihrer Unternehmenskommunikations-Kollegin Désirée Bösemüller. Nora blickt auf ein Jahr mit denkmodell zurück: Wie hat sich ihr Blick auf denkmodell innerhalb des letzten Jahres geändert oder geschärft? Was waren ihre Interview-Highlights? Was möchte sie denkmodell mitgeben? Und warum wünscht sich Nora mehr Selbstfürsorge und Geduld für denkmodell?

Schauen Sie rein:

| Desiree Bösemüller | 0


mindfulness-leadership

„Zwischen Reiz und Reaktion gibt es einen Raum. In diesem Raum hat der Mensch die Freiheit und die Fähigkeit, seine Reaktion zu wählen. In diesen Entscheidungen liegen unser Wachstum und unser Glück.“ Steven R. Covey [1]

Die Bewegung hin zu mehr Achtsamkeit (engl. mindfulness) in Organisationen ist ziemlich neu. Zu den Pionieren gehören dabei Unternehmen wie SAP, Google und Upstallboom. Bereits in einem unseren letzten Blogbeiträge zeigten wir, dass die Forschungen zum Thema seit dem Jahr 2000 eine regelrechte „Boomphase“ erleben.

Weiterlesen


Wir wünschen Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! In den vergangenen 24 Tagen haben wir jeden Tag einen Impuls für mehr Nachhaltigkeit aus unserem Arbeits- und Büroalltag auf unseren Social Media Kanälen geteilt. Die Zusammenfassung möchten wir unseren Blogleser*innen natürlich nicht vorenthalten, lesen Sie rein und lassen Sie sich inspirieren:

Weiterlesen

| Desiree Bösemüller | 0


ausbildung-organisationsentwicklung

Organisationen sind komplex. Analog zu einem gut lesbaren Sachbuch mit Inhaltsverzeichnis, Kapiteln und Dossier haben zwar auch Organisationen Organigramme, Prozessbeschreibungen und Unternehmensbroschüren. Und dennoch funktioniert das nicht so einfach mit der „Organisationslektüre“, oder? Denn irgendwie ist immer was anderes drin als drauf steht. Gute Vorhaben laufen ins Leere, Prozessvorgaben werden ignoriert, reale Macht liegt oftmals andernorts als oben … Zu erkennen, wie es „eigentlich“ läuft, kann eine enorme Quelle von Zufriedenheit, Effizient und Unternehmenserfolg sein. Sich dazu ab und zu als Organisation einen Spiegel vorzuhalten und von außen beschreiben zu lassen, was innen kaum selbst erkennbar ist, birgt deshalb häufig erheblichen Mehrwert. Und ist weit weniger aufwendig als vermutbar.

Weiterlesen


ausbildung-beratung-organisationsentwicklung

Im achten Interview unserer Reihe sind gleich drei Personen im Gespräch mit Nora Berg. Franziska, Sabine und Thorsten sind in den letzten Zügen unserer berufsbegleitenden Ausbildung „Organisationsentwicklungs- und Beratung“ (03/2018-01/2020). Im Interview sprechen die drei darüber, warum sie sich für die Ausbildung bei denkmodell entschieden haben, was sie potenziellen Auszubildenden raten und was die größten Learnings der letzten zwei Jahre waren. Zum Abschluss teilen sie bei der Frage „Wie hat sich euer Bild von denkmodell verändert?“ noch ihren persönlichen Blick auf unsere Organisation.

Weiterlesen


new-work-inner-work

Immer mehr Organisationen suchen nach Arbeitsmodellen, die sie in einer zunehmend komplexer und unsicherer werdenden Welt zielgerichtet arbeiten lässt. Angeregt wurden viele durch die Erfolgsbeispiele aus dem 2014 erschienen Buch “Reinventing Organizations”. Organisationen, die sich auf den Weg gemacht haben und sich in mehr Agilität und Selbstorganisation versuchen, sind oft überrascht, dass der Weg doch steiniger ist, als angenommen. Die eingesetzten Methoden, Strukturänderungen und Entscheidungsmodi führen nicht immer zur gewünschten Wirkung und sind bei Weitem keine Selbstläufer. Warum ist das so?!

Weiterlesen

| Julian-G. Mehler | 0


achtsamkeit-mindfulness

Ist Achtsamkeit einfach nur ein Trend? Es lässt sich zumindest feststellen, dass die Anzahl der veröffentlichten Studien zum Thema seit Jahren stetig und stark ansteigt (s. Grafik). Das Interesse am Thema ist nicht unbedingt verwunderlich in Zeiten von ständiger beruflicher wie privater Erreichbarkeit. Dadurch entsteht Stress. Auch bei denkmodell beschäftigen wir uns zunehmend mit Fragen rund um Achtsamkeit und Mindfulness; in der vergangenen Woche haben wir uns daher Zeit für ein internes Training mit Coach und Mindfulness-based Stress Reduction (MBSR) Trainerin Irene Ossa genommen. Unsere Anregungen für Achtsamkeit in der Beratung – aber auch im Alltag – teilen wir in diesem Blogbeitrag.

Weiterlesen

| Desiree Bösemüller | 0


lego-serious-play

Immer wieder stehen wir mit unseren Kund*innen vor der Herausforderung komplexe Prozesse (be-)greifbar zu machen. Hierzu bedienen wir uns als Organisationsentwickler*innen einer Reihe von Methoden, die wir als „analog“ bezeichnen. Bei analogen Methoden geht es darum, in Bildern, Methaphern oder auf andere „nicht-denkende“ Weise Dinge auszudrücken, die wir nur schwer in Sprache fassen können.

Weiterlesen


motivation-new-work

Basierend auf der psychologischen Forschung der letzten vierzig Jahre erläutert Daniel Pink in seinem Buch „ Drive“ (2019), was Menschen wirklich intrinsisch motiviert (Autonomie, Kompetenzentfaltung und Sinn) – und was dieser Motivation schadet.

Unser Kollege Philipp Scharff hat seine Top „Take Aways“ für Sie in diesem Blogbeitrag zusammengefasst:

Weiterlesen
| Philipp Scharff | 2