Blog

virtuelle-Energizer-Auflockerung-Spiele-Übungen

Kennen Sie unsere „denkzettel“? Das sind kleine Heftchen mit Impulsen und Erläuterungen zu Themen wie Agilität, Selbst- und Zeitmanagement, virtuellen Check-In und Check-Outs, etc.

Wir haben gute Nachrichten für Sie: Es gibt ein neues Heftchen. Da sich momentan bei uns die Fragen „Wie bringe ich mein Team virtuellen in Kontakt?“ oder „Wie schaffen wir es nach einer Mittagspause aus dem Mittagstief?“ häufen, haben wir eine Auswahl an 14 Energizern für jede Workshopzeit und -situation zusammengestellt. Sie können den denkzettel „Einfache virtuelle Energizer“ hier herunterladen.

Weiterlesen

| Desiree Bösemüller | 0


achtsamkeit-weitblick-stressbewältigung

Gedanken und Gefühle beeinflussen sich gegenseitig. Häufig kreisen unsere Gedanken als Sorgen um die Zukunft. Oder wir grübeln über Vergangenes. Das kann uns viel Energie kosten. Sorgenvolle Gedanken haben die Eigenschaft, sich zu Gedankenketten auszuwachsen, die mit dem Schlimmsten rechnen. Darin sind sie besonders hartnäckig und ploppen dann immer wieder auf.

Das ist erstmal nichts Schlechtes. Es ist der Versuch, eine Lösung zu finden. Finden wir sie nicht, drehen sich die Gedanken immer wieder im Kreis. Sie beginnen uns zu stressen, beeinflussen unsere Stimmung negativ und binden jede Menge Energie. Der Blick für kreative Lösungen wird verstellt. Wir verlieren die Verbindung zu uns und anderen.

 

Weiterlesen

| Irene Ossa | 0


Virtuelle_Moderation_Tools

Keine Angst vor der Moderation im virtuellen Raum!

Vielleicht fragen auch Sie sich gerade: Ist es wirklich so viel anders, einen Workshop oder ein Meeting im virtuellen Raum zu moderieren? Und vor allem: Kann ich das? Wir sagen: Ja, Sie können das, denn im Grunde ist es wie im analogen (also nicht virtuellen) Workshopraum auch. Sie überlegen sich geeignete Formate und Methoden, um die Menschen zu einem gemeinsamen Ziel zu begleiten. Dabei passen Sie den Ablauf und die Methodik diesem Ziel, der Anzahl der Teilnehmer*innen und den räumlichen und zeitlichen Bedingungen an. Nichts anderes tun wir auch, wenn wir virtuelle Formate vorbereiten und moderieren.

Weiterlesen

| Rupert Prossinagg | 0


Osterpost_achtsamkeit

Gerade in der aktuellen Krise: Für uns ist Achtsamkeit mehr als ein Trend. Sie hilft uns, in Phasen von Stress und Unsicherheit gelassener, fokussierter und leistungsfähiger zu sein. Indem wir bewusst mit uns selbst umgehen, ermöglichen wir auch besseren Kontakt mit unserem Gegenüber. Es gibt unterschiedliche Zugänge zum Thema Achtsamkeit – auch bei uns im Team: Manche von uns meditieren regelmäßig oder machen Yoga. Andere finden Kraft und Zentrierung durch kleine Übungen im Alltag.

Unser Osterei für Sie: eine Gehmeditation, die Sie problemlos in Ihren Alltag integrieren können – z.B. auf dem Weg von einem Meeting ins nächste oder in einer kurzen Pause im Homeoffice. Gelangen auch Sie Schritt für Schritt zu mehr Gelassenheit. Und so gehts:

Bewusstes Hinwenden zu den Füßen. Was passiert beim Heben, Senken, Aufsetzen? Wie ist die Bodenbeschaffenheit? Wie fühlt sich der Fuß an und welche Temperatur hat er? Alternativ: Atmen Sie drei Schritte ein und sechs Schritte aus. Kurzes Pausieren.

Weitere Ideen und Methoden teilen wir gerne in unserem neuen denkzettel.

Weiterlesen

| FSF | 0


zeitmanagement-selbstmanagement-achtsamkeit

Aktuell arbeiten viele von uns von zu Hause – und das bringt einige Herausforderungen mit sich. Eventuell können Sie der aktuellen Situation aber womöglich sogar etwas Positives abgewinnen, wenn Sie sich bewusst Zeit nehmen für die eigene Organisation, Zielverfolgung, Weiterentwicklung. Welche Werkzeuge, Methoden, Kniffe stehen Ihnen dabei aus der digitalen Welt zur Verfügung?

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige praktische digitale Helferlein vor – also kostenfreie Tools, Apps und Websiten für gutes Organisieren, Aufgabenmanagement und Produktivität. Natürlich, ohne dass Sie dabei sich selbst außer Acht lassen.

Weiterlesen


homeoffice-kinder-homeschooling

Bei denkmodell sieht die Realität in den Home Offices sehr unterschiedlich aus: Einige Kolleg*innen versuchen mit Kindern zu Hause eine Art von Alltag zu etablieren (konkret also eine Stadtwohnung in Schule, Kita, Arbeitsplatz und Kuscheloase gleichermaßen umzubauen); andere wohnen allein oder mit Partner*in. Die Herausforderungen sind also sehr unterschiedlich. Im folgenden Artikel haben wir unsere Best Practices zusammengestellt – von Zuhause für Zuhause.

Was wir dabei vorausschicken möchten, wenn wir hier Tipps teilen oder Empfehlungen geben: Niemand von uns glaubt, dass Home Office „einfach“ ist – niemand von uns weiß, wie es „richtig“ geht. Was wir aber gerne teilen, sind einige Erfahrungen, die vielleicht anderen auch nutzen können.

Weiterlesen

| Desiree Bösemüller | 0


remote-teamwork-newwork

Durch die Corona-Krise hat sich für viele Menschen das Arbeiten von heute auf morgen dramatisch verändert. Die Arbeit aus dem Homeoffice stellt uns vor neue Herausforderungen, auf die wir nicht vorbereitet waren. Auch wenn nicht alles eins zu eins in den virtuellen Raum übertragen werden kann: Mit dem entsprechenden Know-how und ein bisschen Geduld, lässt sich das virtuelle Arbeiten erstaunlich gut und angenehm gestalten. Wir haben mit „Virtuelles Arbeiten“ einen neuen Bereich auf unserer Website eingerichtet, um Sie mit Gedanken, Ideen, Tipps und konkreten Angeboten dabei zu unterstützen.

Weiterlesen

| Rupert Prossinagg | 0


remote-work-online-tools

Bei der virtuellen Zusammenarbeit spielen die Technik und damit auch das richtige Tool selbstverständlich eine ganz wesentliche Rolle. Katrin Grunwald, Marcus Quinlivan und Fabian Zimmermann verraten Ihre Lieblingstools und warum sie diese so gerne nutzen. Katrin gibt uns außerdem in drei kurzen Erklärvideos einen Einblick in die Funktionen der Tools.

 

Weiterlesen

| Fabian Zimmermann | 0


Mindfulness_Achtsamkeit

Für viele ist es eine neue Form zu arbeiten. Für andere ist das Arbeiten von Zuhause auch Standard. Jeden Tag für eine unabsehbare Zeit vom heimischen Computer aus zu arbeiten, mag jedoch sogar für Geübte eine Herausforderung sein: Wie gelingt virtuelle Kommunikation im Team effizient? Wie passe ich als Dienstleister*in meine Präsenzformate so an, dass sie auch online funktionieren? Wie organisiere ich meinen Alltag so, dass Arbeit sowie Privat- und Familienleben in guter Balance bleiben, wenn beides durch räumliche Nähe verschwimmt?

Weiterlesen

| Irene Ossa | 0


Führung-Selbstführung-Führungskräfte

In unseren Workshops für und mit Führungskräfte/n beschäftigt uns diese Frage immer wieder. Heute teilen wir ein Modell mit Ihnen, das wir ausgesprochen nützlich finden:

Wir können uns zunächst auf der einen Seite eine Organisation vorstellen. Eine Organisation gibt es, um eine bestimmte Aufgabe oder Mission zu erfüllen – etwa um Menschen von A nach B zu bringen (Bahn) oder um Menschen mit Brötchen zu versorgen (Bäckerei). Wir sprechen also von einem aufgaben-orientierten System auf der einen Seite. Die Organisation strebt danach, sich selbst zu erhalten und ihre Aufgaben zu erfüllen.

Weiterlesen

| Philipp Scharff | 0