Der Zweifel – ein Instrument der Beratung?

Zweifel sind Verräter, sie rauben uns, was wir gewinnen können, wenn wir nur einen Versuch wagen. (William Shakespeare) Zweifel klettert auf den Baum der Erkenntnis, Rechthaben hängt sich an ihm auf. (Thomas A. Edison) Was glauben Sie, was man eher benötigt, um einen erfolgreichen Veränderungsprozess zu starten: den unerschütterlichen Glauben daran, das Richtige zu tun?

Langeweile und Muße in der Organisationsberatung

Schauen wir in die aktuelle Beratungs- und Managementliteratur, so scheinen alle Beteiligten irgendwie schrecklich unter Strom zu stehen: Es geht um Agilität, Motivation, hoch effiziente Teams, optimierte Prozesse und permanenten Wandel. Keiner redet über Langeweile. Das könnte unter anderem daran liegen, dass Langeweile in Organisationen so einen negativen Beigeschmack hat. Obwohl sie dort reichlich und […]

Zwischen allen Stühlen? Moderation von Verhandlungsprozessen.

Man findet sehr viel Fachliteratur und Fortbildungsangebote zum Thema „Wie verhandele ich erfolgreich?“ – wobei die Definition von „Erfolg“ vom jeweiligen Ansatz abhängt, d.h. es kann der „Sieg“ über den Verhandlungspartner gemeint sein oder das Erreichen eines Win-Win Ergebnisses und einer langfristig tragfähigen Beziehung, wie es vor allem der klassische HARVARD Ansatz propagiert [1]. Wer […]

Der Faktor Zeit in der Beratung

Aus Sicht des Beratenden ist der Faktor Zeit Freund und Feind zugleich: Zum einen liegt der Zusammenarbeit mit dem Kunden ein Vertrag zugrunde, in dem Zeitaufwand und -planung klar benannt sind. Damit sind Anfang, Ende und Umfang der Beratertätigkeit scheinbar klar definiert. Andererseits ist besonders im Change Management jede Beratung Teil eben jenes Wandels, den […]

Agile Organisationen – Plädoyer für eine Differenzierung

Mein Philosophielehrer in der Oberstufe hat mir einen goldenen Satz mit auf den Weg gegeben: „Intelligenz ist die Fähigkeit, zu differenzieren“. Warum ich das erwähne? Weil es das Defizit beschreibt, das ich in der aktuellen Diskussion um die Begriffe Agilität oder agiles Management vielfach beobachte. Agilität ist ein interessanter und mutiger Versuch, die Arbeit anders […]

Die Persona-Methode für Innovations- und Veränderungsprojekte

Die Persona-Methode wurde in den achtziger Jahren entwickelt und ist heute u.a. fester Bestandteil der design thinking Schule, einer weltweit verbreiteten „Architekturanleitung“ für innovative Entwicklungsprozesse mit dem Ziel, möglichst nutzerfreundliche und bedarfsgerechte Produkte, Verfahren und Systeme zu schaffen.

Strategie ohne Ziele – wie kann das gehen?

Die klassische strategische Planung setzt sich spezifische („SMARTe“[ref]SMARTe Ziele sind “Specific, Measurable, Accepted, Realistic, Time Bound”[/ref]) Ziele und versucht dann, diese Schritt für Schritt wohldurchdacht zu erreichen. Die meisten unserer Kunden, insbesondere größere etablierte Unternehmen, planen ihre Entwicklung auf diese Weise. Doch zu diesem Verfahren gibt es Alternativen, denen wir in unserer Praxis vor allem […]

Was ist eigentlich Kooperationsberatung?

In den letzten 20 Jahren haben sich vielfältige neue Formen und Verfahren der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Institutionen oder anderen Organisationen entwickelt. Daran ist nicht nur das Internet schuld mit seinen vielfältigen Möglichkeiten zur Vernetzung und des Austauschs, auch das Verständnis darüber, was eine Organisation überhaupt ausmacht und nach welchen Spielregeln „Kooperation“ gespielt wird, haben sich […]

Der Mythos vom „T-förmigen“ Mitarbeiter

Das „T-Modell“ wurde ursprünglich von der Unternehmensberatung McKinsey postuliert. 2009 dann erklärte es Tim Brown, einer der Pioniere des Design Thinking, allgemein zum Idealprofil des modernen Designers. Seither geistert der Begriff des „T-förmigen“ Mitarbeiters („T-shaped employee“) und Managers durch die Personalabteilungen dieser Welt. Was verbirgt sich dahinter?

Passenden Spruch parat?

In der Zusammenarbeit mit Kunden ist es oft unglaublich wirksam, wenn es Berater/innen gelingt, eine schwierige Situation mit einem paradoxen oder provokativen Satz auf den Punkt zu bringen. Häufig zirkulieren solche Sätze noch monatelang im Klientensystem und verankern die gemeinsame Prozesserfahrung im kollektiven Gedächtnis. Ein einzelner Satz kann viel auslösen: starre Sichtweisen aufweichen, harte Gesichter […]