Blog

Training „Virtuelle Teamarbeit“ – standortunabhängiges Arbeiten lernen

Ob ich aus Helsinki mit Kollegen in Buenos Aires arbeite oder ob vom heimischen Küchentisch statt aus dem Großraumbüro – die Digitalisierung macht möglich, was die zunehmende Internationalisierung aber auch der Wunsch von Mitarbeitenden nach mehr Flexibilität einfordern: Das Arbeiten in virtuellen Teams.


Offensichtlichen Vorteilen, wie flexible Arbeitsplatzgestaltung und die Reduzierung von teuren Dienstreisen stehen aber Herausforderungen wie z.B. technische Schwierigkeiten, Missverständnisse in der Kommunikation und vor allem fehlendes Vertrauen und Teamgefühl entgegen, diesen stellen wir uns in unseren Trainings.

Vertrauen – Teamgefühl auch in der Arbeit auf Distanz

Durch den fehlenden persönlichen Kontakt ist der Aufbau von Vertrauen nur schwer herzustellen und der fachliche Austausch steht meist im Vordergrund. Die persönliche Ebene muss daher ganz bewusst und explizit eingebracht werden und ganz ohne physische Treffen geht es in der Regel nicht. In unseren Trainings zeigen wir zudem weitere Möglichkeiten auf, Kommunikation und Teamgefühl in virtuellen Settings zu verbessern.

Erfolgsfaktoren für die virtuelle Zusammenarbeit

Neben Vertrauen und Teamgefühl sind klare Regeln und Prozesse wichtige Erfolgsfaktoren für die virtuelle Zusammenarbeit. In unseren Trainings nutzen wir daher zum Ende den Raum und die physische Präsenz der Teammitglieder, um genau diese gemeinsam zu definieren und somit die Verbindlichkeit sicherzustellen.
Nicht fehlen darf natürlich ein Blick auf verschiedene digitale Tools zur Arbeitsorganisation wie z.B. Trello und Asana, um den Blended-learning-e-kurse-virtuellTeilnehmenden Anregungen für ihre Zusammenarbeit zu geben. Technische Lösungen sind jedoch kein Selbstläufer und so gehen wir Schrittweise durch die Vorbereitung, Durchführung, Moderation und Nachbereitung virtueller Meetings (hier geht es zum Blogbeitrag „Virtueller Moderation – Tipps & Tricks“) – natürlich inklusive Simulation. Das häufig genannte Problem der instabilen Internetverbindung können zwar auch wir nicht ganz aus dem Weg räumen. Durch die Erarbeitung von „Plan B’s“ und dem Trainieren effektiver und klarer Kommunikation bereiten wir die Trainigsteilnehmer darauf vor, die potenziellen Schwierigkeiten zu meistern und die vielen Vorteile der virtuellen Zusammenarbeit nutzen zu können.

Autor/innen: Fabian Zimmermann & Lucia Herden

| | 0 |

Mehr zum Thema
  

  • Training

    Moderation & Facilitation (Aufbaukurs)

    Wer regelmäßig moderiert, kennt die Herausforderungen zielführender Moderation. Zwei Tage lang können Sie in kleiner Gruppe Ihren persönlichen Stil festigen, Ihr Methodenrepertoire erweitern und neue Moderationsformate praktisch üben. Unser 2-tägiger Aufbaukurs „Moderation  Facilitation“ baut auf dem Training „Moderation & Facilitation“ auf und vertieft dessen Inhalte.

    mehr

    Training

    Kommunikation & Gesprächsführung – Wie sag ich’s …

    Gelungene Kommunikation ist ein Schlüssel für erfolgreiche Arbeitsbeziehungen – ob in Führung, Kooperation oder Verhandlung. Wem es gelingt, sich in jeder Situation wertschätzend auf sein Gegenüber einzustellen und Gespräche und Diskussionen authentisch zu führen, hat oftmals die größte Hürde schon genommen.

    mehr
  • Beitrag

    Ausbildung „Beratung und Organisationsentwicklung“ früher und heute

    „The times, they are a changin!“ Bob Dylan 1964 Die denkmodell Ausbildung „Beratung und Organisationsentwicklung“ läuft seit inzwischen im 8. Jahrgang – und die Vorgespräche mit den Interessent/innen für die  9. Ausbildung (Beginn März 2018) sind bereits im vollem Gange.

    mehr

    Beitrag

    denkmodell auf Augenhöhe. Auf zum AUGENHÖHEcamp!

    Am 28. September 2017 findet in Berlin das zweite branchenübergreifende AUGENHÖHEcamp statt. Wir nehmen teil und unterstützen das camp, da wir finden: Eine Plattform, in der sich Unternehmer/innen, Führungskräfte und Personaler/innen dazu austauschen, wie die „neue Arbeitswelt“ ganz praktisch aussehen kann, ist wichtig. Als Teilnehmende des camps verstehen wir uns selbst als Impulsgeber und Fragensteller […]

    mehr
  • Beitrag

    Flexible Räumlichkeiten bzw. Creatives Spaces – das oft vergessene Kernelement beim Design Thinking

    In früheren Blogbeiträgen haben wir uns bereits mit verschiedenen Innovationsmethoden und insbesondere mit Design Thinking beschäftigt. Wann immer in Workshop-Formaten oder Beratungsprozessen Design-Thinking angewendet wird, bleibt eines der eigentlichen Kernelemente oft unbeachtet: Die flexible Räumlichkeit. Warum eigentlich? Studien* zeigen, dass es nicht ausreicht, allein Mitarbeiter/innen zu kreativem Arbeiten zu animieren und dann auf ebenso kreative […]

    mehr

    Beitrag

    Motivation – was uns wirklich antreibt

    Ob in Trainings- oder Beratungskontexten, immer wieder kommt das Thema „Motivation“ auf. Zuletzt bei der Durchführung eines unserer Programme der Führungskräfteentwicklung, das wir in den nächsten zwei Jahren mit mehreren Hundert Führungskräften im Bereich Pflege durchführen. Ein Bereich, der viele der aktuellen Herausforderungen bündelt: Fachkräftemangel, hohe Belastungen am Arbeitsplatz, beschränkte Mittel…

    mehr
  • Training

    Moderation & Facilitation

    Angeregter Meinungsaustausch in der Gruppe kann ungeheuer schön sein – aber oft auch ganz schön ungeheuerlich. Mal reden alle gleichzeitig, dann wiederum macht sich beklommenes Schweigen breit. Hier kommen Moderatorinnen und Moderatoren ins Spiel. Der englische Begriff „Facilitation“ (von to facilitate = ermöglichen, erleichtern) bringt es auf den Punkt: Als Moderator/in und Facilitator ermöglichen wir […]

    mehr

    Training

    Virtuelle Teamarbeit (Inhouse Training)

    Virtuelle Teams arbeiten räumlich getrennt an unterschiedlichen Standorten. Die Teammitglieder – häufig mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund – sehen sich selten persönlich, einige treffen nur sporadisch zusammen, manchmal kennt man sich nur vom Bildschirm. Auch die Teamleitung hat oft nur unregelmäßig persönlichen Kontakt zu ihren Teammitgliedern.

    mehr
  • Beitrag

    „Agiles Arbeiten – brauchen wir das?“

    „Alle reden von agilen Methoden, mein Nachbar arbeitet neuerdings mit Scrum und Daimler will jetzt auch auf Start-Up-Kultur umstellen. Auch bei uns sollen die Leute agiler arbeiten – aber was genau meinen die damit und was hätten wir davon?“ So in etwa klingen gerade vielerorts Gespräche zwischen Führungskräften, die sich die Frage stellen: Agile Methoden […]

    mehr

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name*

Email*