Blog

„Magische Umzugskisten“… oder wie kommt Kreativität in eine Großveranstaltung?

Wie lässt sich eine Veranstaltung mit 350 Teilnehmenden ansprechend und lebendig gestalten? Wie spinnt man locker einen  roten Faden durch vier Tage Konferenz? Darauf gibt es nicht nur eine Antwort – aber eine Idee von uns: die „magische Umzugskiste“ à la denkmodell.

Unter dem Leitmotiv „[Alles] [wird] [gut]“ moderierte denkmodell im Sommer 2016 vor dem Hintergrund der Pariser Klimaverhandlungen eine Konferenz mit 350 Teilnehmenden. Dabei war das Motto bewusst provokant gewählt und – wie für noch nicht konsensfähige Begriffe bei internationalen Vertragsverhandlungen üblich – in eckige Klammern gesetzt. Das war natürlich eine Steilvorlage für das Moderatorenteam, die Metapher aufzunehmen und weiter zu spinnen. Und so haben wir es dann gemacht:

Wir bedruckten die Längsseiten von drei Umzugskisten mit den drei Leitbegriffen „alles“, „wird“, „gut“ und zusätzlich je 3 alternativen Begriffen. So  wurden durch das Drehen der Würfel neue Hypothesen über die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart möglich. Nachstehend drei Beispiele dafür:

Kreativität, Großveranstaltung, Kommunikation, Innovation Kreativität, Großveranstaltung, Kommunikation, Innovation Kreativität, Großveranstaltung, Kommunikation, Moderation, Innovation

Alle Redner/innen und Bühnengäste wurden von uns eingeladen, ihre eigene Kombination und Formulierung zu finden und zu begründen. Manche leiteten damit ihre Beiträge ein, manche rundeten sie so ab. Manches wird besser? Alles bleibt gleich? Vieles ist gut? Wenig wird besser? Ein gelernter Philosoph unter den Vortragenden würfelte kurz und existenzialistisch: „Alles ist!“

Fazit: Wir können den Einsatz dieser „Magischen Umzugskisten“ nur empfehlen. Sie haben ein Format, das in einem Saal mit 350 Leuten noch gut sichtbar ist. Die Haptik und die Einladung, damit „herumzuspielen“ ergeben eine gute Balance zwischen ernsthaftem Statement und Spaßfaktor.

| | 0 |

Mehr zum Thema
  

  • Training

    Moderation & Facilitation (Aufbaukurs)

    Wer regelmäßig moderiert, kennt die Herausforderungen zielführender Moderation. Zwei Tage lang können Sie in kleiner Gruppe Ihren persönlichen Stil festigen, Ihr Methodenrepertoire erweitern und neue Moderationsformate praktisch üben. Unser 2-tägiger Aufbaukurs „Moderation  Facilitation“ baut auf dem Training „Moderation & Facilitation“ auf und vertieft dessen Inhalte.

    mehr

    Training

    Visualisierung

    Klar und ansprechend visualisierte Darstellungen auf Flipcharts und Pinboards motivieren und fokussieren. Ob in Präsentationen, Teammeetings oder bei der Moderation von Veranstaltungen: Gute Visualisierung hilft, Abläufe zu strukturieren und Ergebnisse überzeugend festzuhalten.

    mehr
  • Beitrag

    denkmodell unterstützt „Start with a Friend“

    „Start with a Friend“ ist ein Berliner Verein, der „aus Fremden Freunde macht“, indem er deutschlandweit geflüchtete Menschen mit sogenannten „Locals“ (Menschen, die sich in den Städten bereits gut auskennen) zusammenbringt. Somit soll der  Schritt von der Ankommens- zur Willkommenskultur gestaltet werden –gelebte Integration also. „Start with a Friend“ hat u.a. bereits Standorte in Berlin, […]

    mehr

    Beitrag

    Design Thinking in der Stadtentwicklung

    Zwei Berater/innen von denkmodell, zwei Design Thinking Workshop-Tage, etwa 30 teilnehmende Bürgerinnen und Bürger – Ergebnis: eine Vielzahl von Ideen für konkrete Maßnahmen im Rahmen des Stadtentwicklungsplans für Naga City, einer mittelgroßen Stadt auf den Philippinen.

    mehr
  • Beitrag

    „Social Labs“-Beitrag in der Werkzeugkiste der Zeitschrift für Organisationsentwicklung

    Unsere zwei Berater/innen Désirée Bösemüller und David Koschel haben in der Werkzeugkiste der Zeitschrift für Organisationsentwicklung (ZOE) einen Beitrag zum Thema „Social Labs“ veröffentlicht. Lesen Sie doch mal rein:

    mehr

    Beitrag

    denkmodell auf Augenhöhe. Auf zum AUGENHÖHEcamp!

    Am 28. September 2017 findet in Berlin das zweite branchenübergreifende AUGENHÖHEcamp statt. Wir nehmen teil und unterstützen das camp, da wir finden: Eine Plattform, in der sich Unternehmer/innen, Führungskräfte und Personaler/innen dazu austauschen, wie die „neue Arbeitswelt“ ganz praktisch aussehen kann, ist wichtig. Als Teilnehmende des camps verstehen wir uns selbst als Impulsgeber und Fragensteller […]

    mehr
  • Training

    Ausbildung Beratung & Organisationsentwicklung

    Die denkmodell-Ausbildung „Beratung & Organisationsentwicklung“ qualifiziert Sie für die Begleitung von Organisationen, Teams, Netzwerken und Führungskräften in Lern- und Veränderungsprozessen. Sie erwerben konzeptionelles Wissen und methodisches Können und entwickeln Ihr ganz persönliches Beraterprofil – ob als externe/r Berater/in oder betriebsinterne/r Gestalter/in im Bereich Personal & Organisation.

    mehr

    Beitrag

    Was tun Unternehmen, um innovativer zu werden?

    Im letzten Beitrag zu Innovation haben wir uns gefragt: Was macht Organisationen innovativ? Heute schauen wir auf die Frage: Welche Hebel nutzen Organisationen und Unternehmen, um (noch) innovativer zu werden? Darauf gibt es sicher viele Antworten – eine Antwort, die wir in unserem (Kunden)Umfeld immer häufiger hören lautet: Wir suchen nach „innovativen Formen der Zusammenarbeit“. […]

    mehr
  • Beitrag

    Die Neuerfindung der Organisation? – „Reinventing Organizations“ von Frédéric Laloux

    Laut einer aktuellen Studie leisten zwei von drei Arbeitnehmern Dienst nach Vorschrift, jeder siebte hat bereits innerlich gekündigt. Seit fünfzehn Jahren zeichnen Befragungen ein bedenkliches Bild der Unzufriedenheit mit ihrer Arbeit – die ja immerhin einen großen Teil des Lebens bestimmt. Doch es bewegt sich was, es gibt spürbare Veränderungen.

    mehr

    Beitrag

    Flexible Räumlichkeiten bzw. Creatives Spaces – das oft vergessene Kernelement beim Design Thinking

    In früheren Blogbeiträgen haben wir uns bereits mit verschiedenen Innovationsmethoden und insbesondere mit Design Thinking beschäftigt. Wann immer in Workshop-Formaten oder Beratungsprozessen Design-Thinking angewendet wird, bleibt eines der eigentlichen Kernelemente oft unbeachtet: Die flexible Räumlichkeit. Warum eigentlich? Studien* zeigen, dass es nicht ausreicht, allein Mitarbeiter/innen zu kreativem Arbeiten zu animieren und dann auf ebenso kreative […]

    mehr

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name*

Email*