Blog

„Agiles Arbeiten – brauchen wir das?“

„Alle reden von agilen Methoden, mein Nachbar arbeitet neuerdings mit Scrum und Daimler will jetzt auch auf Start-Up-Kultur umstellen. Auch bei uns sollen die Leute agiler arbeiten – aber was genau meinen die damit und was hätten wir davon?“ So in etwa klingen gerade vielerorts Gespräche zwischen Führungskräften, die sich die Frage stellen: Agile Methoden – wie funktionieren die? Brauchen wir das wirklich? Und wenn ja, wieviel davon und wie genau?

Agile Methoden – was ist das eigentlich?

ws-titel-agile-methodenUnsere Kunden wenden sich seit einiger Zeit aus unterschiedlichen Kontexten an uns mit der Bitte nach Orientierung und Information in Bezug auf agile Methoden. Wie bereits Dirk Jung in seinem Hintergrundartikel dazu beschreibt, antworten wir darauf im ersten Schritt mit Fragen: Wozu meinen Sie agile Methoden zu brauchen? Was genau soll anders werden? Was wissen oder nutzen Sie bereits?

Dabei begegnet uns häufig der Wunsch, zunächst im Führungskreis einer Abteilung oder Organisation ein gemeinsames Verständnis und einen einheitlichen Kenntnisstand zum Thema Agilität herzustellen. Um dies zu ermöglichen, haben wir in der letzten Zeit mehrfach eintägige Workshops für Führungskräfte zum Thema „Agiles Arbeiten“ angeboten. In einer Mischung aus Input, praktischem Anwenden, Praxisbeispielen und gemeinsamer Reflektion führen wir in Inhalte und Ziele agiler Methoden ein und geben Antworten auf die Fragen: Auf welche Herausforderungen suchen agile Methoden eine Antwort? Wie funktionieren Scrum, Kanban, Design Thinking und Co? Was genau wird anders gemacht und was braucht es für eine erfolgreiche Anwendung?

Scrum, Kanban oder doch lieber Design Thinking?

Es ist uns ein Anliegen, in unseren Workshops Herkunft, Sinn und Ziel unterschiedlicher agiler Methoden darzustellen und deutlich zu machen, was genau erreicht werden kann mit den zwar in den dahinterliegenden Prinzipien ähnlichen aber im konkreten Anwenden doch sehr unterschiedlichen Methoden. Was wir dabei nicht verschweigen: Agile Methoden sind mehr als Scrum, Kanban und Co. Vielleicht verwenden Sie schon seit 20 Jahren agile Methoden, ohne sie selbst so zu nennen. Damit sind nämliche alle Managementansätze gemeint, die ein Unternehmen in die Lage versetzen, sich schnell und erfolgreich auf veränderte Rahmenbedingungen einzustellen. Hierzu zählen zum Beispiel Lean Management und Kaizen – aber auch Methoden wie die Kollegiale Beratung und viele mehr.

In unseren Workshops fokussieren wir uns derzeit auf Design Thinking für Innovationsprozesse sowie Scrum und Kanban für Team- und Umsetzungsprozesse. Zu allen drei Methoden geben wir eine allgemeine Einführung und machen deutlich, was Stärken und Herausforderungen in der Anwendung sind.

Und was bedeutet das für uns?

agil, agile Methoden, agile Organisationsentwicklung, Agilität, agileIm Austausch mit Kolleg/innen tauchen während unserer Workshops vielfältige Fragen, Bedenken sowie Veränderungsimpulse auf. Je nach Anliegen und Kontext ist der Schritt zu mehr Agilität größer oder kleiner, sinnvoller oder vielleicht auch weniger sinnvoll. Oft entsteht dabei zweierlei: Zum einen die Erkenntnis, dass die Anwendung der neuen Methoden allein kein Wundermittel ist – Agile Methoden brauchen ein passendes Mind-Set und eine andere Führungskultur, damit sie wirken können. Und das braucht Zeit. Mehr Iteration in der Planung, stärkerer Fokus auf Transparenz und Kollaboration im Team und ein neuer Umgang mit Fehlern sind nur einige Stichpunkte dazu.

Andererseits machen die neuen Methoden vielfach Lust, sich gemeinsam auf den Weg zu machen und (im Kleinen oder Großen) etwas Neues zu probieren – gepaart mit der Erkenntnis, dass damit nicht gemeint sein kann, ab morgen alles anders zu machen. Im Gegenteil: Die Wertschätzung bestehender und erfolgreicher Methoden und Prozesse ist ein wichtiger Teil der Auseinandersetzung mit Veränderung.

Am Ende eines Workshoptags steht daher sicher noch kein Masterplan für mehr Agilität und es geht auch niemand als Scrum-Expert/in aus dem Raum – aber ein ausreichendes Maß an Information, um gemeinsam einzuschätzen, ob und an welchen Stellen agile Methoden in einzelnen Abteilungen oder der gesamten Organisation sinnvoll erscheinen und was es auf dem Weg dahin braucht – das können wir anbieten.

Mehr zum Thema
  

  • Training

    Moderation virtueller Meetings und Workshops: Virtuelles Live-Training

    Virtuelle Kommunikation braucht eine stringente Gesprächssteuerung, gute Visualisierung und eine interaktive Gestaltung des virtuellen Austauschs. All das auf Grundlage klarer Ziele und eines kritischen Blicks darauf, ob und unter welchen Bedingungen ein virtueller Workshop sinnvoll durchgeführt werden kann. Die nötigen Tipps, Tools und Techniken zur Moderation virtueller Formate vermitteln wir Ihnen in unserem virtuellen Live-Training.

    mehr
  • Training

    Virtuelle Führung: Virtuelles Live-Training

    Dieses interaktive Kurzprogramm macht Sie fit für die virtuelle Zusammenarbeit mit Ihrem Team! Sie erhalten praktische Tipps für virtuelle Kollaborationsinstrumente, erproben neue virtuelle Formate in einem geschützten Raum und tauschen sich mit anderen Führungskräften aus. Zudem erlernen Sie nützliches Know-how zum Moderieren und Führen in virtuellen Zeiten.

    mehr

    Training

    Führungskräfteentwicklung

    Stärken nutzen. Orientierung schaffen. Entwicklung ermöglichen. Als Führungskraft stehen Sie täglich vor unterschiedlichsten Aufgaben: Sie müssen unter Zeitdruck Entscheidungen treffen, Zahlen im Blick haben, ein motivierendes Arbeitsumfeld schaffen, Kund*innenanliegen bearbeiten und gleichzeitig Ihre und die Interessen von Kolleg*innen im Blick behalten. In dieser Gemengelage Kurs zu halten und die richtige Balance zu finden, ist eine […]

    mehr
  • Training

    Zeit- und Selbstmanagement

    Mitarbeitende brauchen neue Kompetenzen, um mit diesen Herausforderungen umzugehen. Wir glauben, dass die Frage letztlich nicht „Wieso habe ich nie Zeit?“ lautet, sondern: „Wie richte ich mein Leben auf meine Ziele aus?“ Es braucht daher ein Bewusstsein über das eigene Selbst- und Zeitmanagement sowie Methoden und Tools für einen besseren Umgang mit der eigenen Zeit […]

    mehr

    Training

    Verhandeln nach HARVARD

    Wir verhandeln ständig. Wir stimmen Projektplanungen ab, diskutieren die anstehende Gehaltserhöhung, verhandeln Verträge und bereiten die Basis für eine geschäftliche Zusammenarbeit vor. Um dabei gewinnbringende Ergebnisse zu erzielen und tragfähige Kooperationen aufzubauen, müssen wir unterschiedliche Interessenlagen ausgleichen und festgefahrene Positionen überwinden.

    mehr
  • Infoseite

    Virtuelle Moderation

    Die Arbeitswelt wird mobiler und das merken wir auch an unseren Meetings: Video- und Telefonkonferenzen, Meetings über Skype & Co sind mittlerweile an der Tagesordnung. Trotz des zunehmenden Trends für virtuelle Treffen und immer besserer Technik dafür, gibt es viele Herausforderungen, die gemeistert werden müssen, um die virtuellen Treffen tatsächlich effektiv und interaktiv zu gestalten. […]

    mehr
  • Training

    Selbst- und Zeitmanagement virtuell

    Wir glauben, dass die Frage letztlich nicht „Wieso habe ich nie Zeit?“ lautet, sondern: „Wie schaffe ich mir Zeit?“ Es braucht daher ein Bewusstsein über das eigene Selbst- und Zeitmanagement sowie Methoden und Tools für einen besseren Umgang mit der eigenen Zeit – individuell und auf Teamebene. Und das kann man lernen und üben.

    mehr

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name*

Email*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.